autofilou.at Zum Inhalt

2014 startet Nissan mit dem ZEOD RC in Le Mans

Kaum ist das 81. 24-Stunden-Rennen von Le Mans zu Ende, präsentiert Nissan das „Zero Emission On Demand Racing Car“ mit dem sie 2014 aus der „Garage 56“ an den Start gehen. Der ZEOD RC ist der Nachfolger des 2012 an der Sarthe an den Start gegangenen DeltaWing und soll mit einer Höchstgeschwindigkeit von mehr als …
Kaum ist das 81. 24-Stunden-Rennen von Le Mans zu Ende, präsentiert Nissan das „Zero Emission On Demand Racing Car“ mit dem sie 2014 aus der „Garage 56“ an den Start gehen. Der ZEOD RC ist der Nachfolger des 2012 an der Sarthe an den Start gegangenen DeltaWing und soll mit einer Höchstgeschwindigkeit von mehr als 300 km/h der schnellste Elektro-Rennwagen der Welt werden. Als rollendes Testlabor dient er zur Erforschung diverser Antriebskonfigurationen. Technischer Leiter ist erneut der kürzlich zum Direktor für Motorsport-Innovationen ernannte Ben Bowlby. „Zero Emission on demand – also die Option, zwischen Elektro- und Verbrennungsantrieb wechseln zu können, ist auch für künftige Serienfahrzeuge interessant. Daher erproben wir neben rein elektrischen Antrieben auch diese sowie weitere, noch in der Entwicklung befindliche Technologien.“, erklärt Andy Palmer, Executive Vice President und Vorstandsmitglied von Nissan.
Le Mans 2014: Nissan ZEOD RC
Le Mans 2014: Nissan ZEOD RC
Le Mans 2014: Nissan ZEOD RC
Le Mans 2014: Nissan ZEOD RC
Le Mans 2014: Nissan ZEOD RC
Le Mans 2014: Nissan ZEOD RC
Le Mans 2014: Nissan ZEOD RC
Le Mans 2014: Nissan ZEOD RC
Le Mans 2014: Nissan ZEOD RC
Le Mans 2014: Nissan ZEOD RC
Le Mans 2014: Nissan ZEOD RC
Le Mans 2014: Nissan ZEOD RC
Maximal 5 Autos für den Vergleich möglich!
0 Fahrzeug(e) im Vergleich