fbpx

Navigationssysteme im Test

Die WirtschaftsWoche hat zusammen mit der Hamburger Unternehmensberatung GfK Sirvaluse das bislang umfangreichste Ranking über die Bedienerfreundlichkeit von Automobilen unterschiedlichster Klassen aufgestellt. Dabei hatten die Testpersonen die geringsten Schwierigkeiten mit dem Infotainmentsystem des VW Golf VII. Es verfügt über einen berührungsempfindlichen, angenehm großen 8-Zoll-Bildschirm und lässt sich am einfachsten steuern.
Platz 1: VW Golf VII

Wichtige Funktionen erreichen die Golf-Fahrer per Direkttasten, und mit Wisch-Gesten können sie komfortabel durch die Menüs navigieren. Dabei wirkt der Bildschirm aufgeräumt und übersichtlich.
Platz 2: Range Rover Sport
Das älteste Modell des Tests überzeugt mit guter Bedienbarkeit, wenn auch das Display für heutige Verhältnisse mit 7-Zoll etwas klein ausfiel.

Dacia Sandero
Einfachheit ist das markanteste Merkmal der Bordelektronik im Billigwagen Dacia Sandero. Das Gerät des Zulieferers TomTom ist das preiswerteste des Tests. Es beschränkt sich auf das Wesentliche und kommt daher mit lediglich drei Tasten aus, der Rest wird direkt übers Touchdisplay bedient.

Platz 4: Opel Adam

Platz 5: Porsche 911 Carrera

 

Platz 6: Ford C-Max

Platz 7: Audi A8

 

Platz 8: Mazda6

Platz 9: BMW 7er

Platz 10: Mercedes A-Klasse