autofilou.at Zum Inhalt

Škoda Rapid Spaceback: Günstiger Lastesel

Anfang dieses Jahres positionierte Škoda den Rapid zwischen Fabia und Octavia. Mit Ende Oktober bringen die Tschechen nun die praktische Variante des Rapid auf den Markt den setzen dabei voll auf das Thema Individualisierung. So gibt es für den Rapid Spaceback auf Wunsch eine verlängerte Heckscheibe bei der das getönte Glas um etwa zehn Zentimeter …
Anfang dieses Jahres positionierte Škoda den Rapid zwischen Fabia und Octavia. Mit Ende Oktober bringen die Tschechen nun die praktische Variante des Rapid auf den Markt den setzen dabei voll auf das Thema Individualisierung. So gibt es für den Rapid Spaceback auf Wunsch eine verlängerte Heckscheibe bei der das getönte Glas um etwa zehn Zentimeter weiter in die Heckklappe reicht (siehe Fotos). Natürlich gibt es weiterhin die Škoda-typischen Finessen wie Eiskratzer im Tankdeckel, Wendeboden im Kofferraum, Abfallbehälter im Türfach usw. Mit der Einführung des Spaceback sind zudem erstmals Xenon-Scheinwerfer für den Rapid erhältlich. Der Spaceback ist knapp 18 Zentimeter kürzer als die Limousine, bietet aber dennoch 415 bis 1380 Liter Kofferraumvolumen. Für ausreichend Vortrieb stehen in Europa vier Benziner und zwei Diesel mit Leistungen zwischen 75 und 122 zur Wahl. Als sparsame GreenLine-Variante braucht der Rapid Spaceback mit 90 PS starkem Diesel lediglich 3,8 Liter auf 100 km. Die Preise sind noch nicht fixiert.
Škoda Rapid Spaceback
Škoda Rapid Spaceback
Škoda Rapid Spaceback
Škoda Rapid Spaceback
Škoda Rapid Spaceback
Škoda Rapid Spaceback
Škoda Rapid Spaceback
Škoda Rapid Spaceback
Škoda Rapid Spaceback
Škoda Rapid Spaceback
Škoda Rapid Spaceback
Škoda Rapid Spaceback
Maximal 5 Autos für den Vergleich möglich!
0 Fahrzeug(e) im Vergleich