fbpx

Genusstour: Mit dem Opel Astra Sports Tourer durch die Steiermark!

Opel Österreich lud mich im Rahmen einer Genusstour zur Vorstellung des neuen Astra Sports Tourer in die Steiermark. Nicht alleine die Fahrt mit dem feschen Kombi sollte ein Genuss werden, auch die verschiedenen regionalen Schmankerl, die auf dem Weg in den Kofferraum wanderten, wurden es.

2016 Opel Astra Sports Tourer test drive review
2016 Opel Astra Sports Tourer | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at

 

Erst den Bus verpasst und dann auch noch laut schnarchende Sitznachbarn im Zug. Der Tag begann nicht gerade toll. Der neue Astra Sports Tourer war der erste wirkliche Lichtblick an diesem trüben Tag.
2016 Opel Astra Sports Tourer test drive review
2016 Opel Astra Sports Tourer | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at
2016 Opel Astra Sports Tourer test drive review
2016 Opel Astra Sports Tourer | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at

 

Zwei Modelle standen zur Wahl, den Biturbo-Diesel mit 160 PS wollte ich zuerst ausfahren. Ich wurde nicht enttäuscht: Der 1,6 Liter Selbstzünder ließ sich wunderbar durch die kurvigen Straßen der Steiermark bewegen.
2016 Opel Astra Sports Tourer test drive review
2016 Opel Astra Sports Tourer | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at
2016 Opel Astra Sports Tourer test drive review
2016 Opel Astra Sports Tourer | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at
 
Vier Genussstationen gab es, die Zeit reichte leider nur für den Besuch von zweien. Ich fuhr zuerst zu einem Obstbauern, der gleich seinen Schnaps auf den Tisch stellte. Ich lehnte dankend ab und begnügte mich mit Saft. Immerhin wollte ich doch noch etwas Zeit hinter dem Steuer des Astra verbringen.
2016 Opel Astra Sports Tourer test drive review
2016 Opel Astra Sports Tourer | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at
2016 Opel Astra Sports Tourer steering wheel lenkrad
2016 Opel Astra Sports Tourer | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at

 

Noch schnell zwei Kartons mit Saft in den 540 bis 1.630 Liter fassenden Kofferraum eingeladen und auf zum nächsten Halt. Da gab es statt herrlich süßem Saft, sauren Essig, der aber dennoch gut schmeckte. Auch hier wurden gleich wieder die Flaschen eingeladen, Mama wird schon was damit anzufangen wissen.
2016 Opel Astra Sports Tourer Kofferraum Volumen
2016 Opel Astra Sports Tourer | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at

 

Wieder in der Gruppe gab es eine Führung durch eine Weinkellerei, inklusive Verkostung. Blöd nur, dass ich immer noch fahren wollte.
2016 Opel Astra Sports Tourer Genuss Tour Wein
Genusstour in der Steiermark | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at
 
Nach einer „Brettljause“ in der angrenzenden Buschenschank wurden die Fahrzeuge gewechselt: Diesmal Turbo ohne Bi und 40 PS mehr. Mit dieser Leistung trägt der Kombi das „Sports“ im Namen zu Recht.
2016 Opel Astra Sports Tourer test drive review
2016 Opel Astra Sports Tourer | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at
2016 Opel Astra Sports Tourer test drive review
2016 Opel Astra Sports Tourer | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at
 

Aber auch das „Tourer“ kann man stehen lassen, denn längere Strecken sind im Astra ohne Probleme zurückzulegen. Das liegt zum Beispiel an den AGR (Aktion-Gesunder-Rücken) Sitzen, die nicht nur sportlich geschnitten, sondern auch äußerst bequem sind. Die optionale Massagefunktion und der Spurhalteassistent plus adaptiver Tempomat dazu und fertig ist das fast autonom fahrende Auto.

2016 Opel Astra Sports Tourer test drive review
2016 Opel Astra Sports Tourer | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at
2016 Opel Astra Sports Tourer AGR seat sitz
2016 Opel Astra Sports Tourer | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at
 
Innenraum und Cockpit wirken aufgeräumt und die Qualität lässt sich mit „ordentlich“ zusammenfassen.
2016 Opel Astra Sports Tourer navi system tft
2016 Opel Astra Sports Tourer | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at
 
Großzügig ist der Platz im Fond, ich hatte zwar mit meinen 1,94 Meter Größe Probleme hinter dem auf mich eingestellten Sitz Platz zu nehmen, für den 1,80 Meter großen Durchschnittsmenschen passt es aber. Die äußeren beiden Sitze der Rückbank sind zudem beheizbar.
2016 Opel Astra Sports Tourer rücksitz rear seat
2016 Opel Astra Sports Tourer | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at
2016 Opel Astra Sports Tourer rücksitz rear seat
2016 Opel Astra Sports Tourer | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at
 
Beim Sektempfang im Hotel sagte ich schließlich nicht mehr „nein“, schließlich standen nur noch das Abendessen und ein kleines Konzert der österreichischen Singer-Songwriterin Clara Luzia auf dem Programm.
2016 Opel Astra Sports Tourer Clara Luzia Singer
Die österreichische Singer-Songwriterin Clara Luzia | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at
 
Zu haben gibt es den Astra Sports Tourer in den vier Ausstattungslinien Cool & Sound, Edition, Dynamic, Innovation. Die Benzinmotoren haben Leistungen zwischen 100 (1,4 Liter ECOTEC) und 200 PS (1,6 Liter Turbo Direct Injection) mit wahlweise einem Fünf- oder Sechsgang-Schaltgetriebe, oder einer Sechsstufen-Automatik.
2016 Opel Astra Sports Tourer test drive review
2016 Opel Astra Sports Tourer | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at

 

Der sparsamste Benziner ist der neue 1,0 Liter 3-Zylinder mit 105 PS: er benötigt 4,2 Liter pro 100 Kilometer. Sprintkönig ist der 200 PS starke 1,6 Liter Turbobenziner, mit einer 0–100-Zeit von 7,7 Sekunden.
2016 Opel Astra Sports Tourer test drive review
2016 Opel Astra Sports Tourer | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at

 

Die ausschließlich mit 1,6 Litern erhältlichen Dieselaggregate haben zwischen 95 und 160 PS und können bis auf eine Ausnahme (der 1,6 Liter Ecotec mit 136 PS) nur mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe gekauft werden. Am genügsamsten ist der 1,6 Liter EcoFlex mit 3,4 Litern auf 100 km/h. Der von mir gefahrene Biturbo braucht übrigens 8,9 Sekunden auf 100 km/h und ist der schnellste Diesel.
2016 Opel Astra Sports Tourer test drive review
2016 Opel Astra Sports Tourer | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at

 

Fazit: Sportlich damit unterwegs sein? Kann man. Mit der ganzen Familie in den Urlaub touren? Kann man auch. Opel ist mit dem neuen Astra gut unterwegs und die Kombiversion (die übrigens 60 Prozent der Astra-Verkäufe ausmacht) wurde nicht umsonst zum „Fleetcar of the Year“ gekürt. Die Preise für den Opel Astra Sports Tourer beginnen bei 18.090 Euro. Wer sich für einen Turbo mit 200 PS und ein paar Extras entscheidet, muss mit etwa 33.000 Euro rechnen.
2016 Opel Astra Sports Tourer test drive review
2016 Opel Astra Sports Tourer | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at
2016 Opel Astra Sports Tourer test drive review
2016 Opel Astra & Opel Astra Sports Tourer | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at
2016 Opel Astra Sports Tourer test drive review
2016 Opel Astra Sports Tourer | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at
2016 Opel Astra Sports Tourer test drive review
2016 Opel Astra Sports Tourer | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at
2016 Opel Astra Sports Tourer test drive review
2016 Opel Astra Sports Tourer | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at
2016 Opel Astra Sports Tourer test drive review
2016 Opel Astra Sports Tourer | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at
2016 Opel Astra Sports Tourer test drive review
2016 Opel Astra Sports Tourer | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at
2016 Opel Astra Sports Tourer matrix intellilux led
Opel IntelliLux-LED-MATRIX-LICHT | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at
2016 Opel Astra Sports Tourer scheinwerfer head light lamp
2016 Opel Astra Sports Tourer | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at
2016 Opel Astra Sports Tourer test drive review
2016 Opel Astra Sports Tourer | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at