IAA 2017: Honda im Interview [+VIDEO!]

Einige, für Europa mehr oder minder bedeutende Fahrzeughersteller (Fiat, Mitsubishi, Nissan, Volvo, …) schwänzten heuer die IAA. Zu teuer sei der Quadratmeter und zu wenig Aufmerksamkeit den Nicht-Deutschen Marken geschenkt. Nicht so bei Honda. Die Japaner treten mit einem riesigen Messestand und einigen Highlights auf.

Die Honda-Highlights der IAA 2017!

Wer sich gerne berieseln lässt, dem lege ich hier mein Interview mit Dagmar Zinner, ihres Zeichens Honda Central Europe PR- und Marketing-Managerin, ans Herz. Im knapp über sechs Minuten langen Video berichtet sie über das Urban EV Concept, den nächsten CR-V sowie den facegelifteten Jazz mit 130-PS-Benziner.

Elektrifizierung aller neuen Europa-Modelle!

Takahiro Hachigo, Präsident und CEO der Honda Motor Co. Ltd., bestätigt in Frankfurt, dass alle neuen, künftig in Europa eingeführten Modelle über elektrifizierte Antriebssysteme verfügen werden.

Honda commits to electrified technology for every new model launched in Europe

Honda Urban EV Concept

Mit diesen Worten enthüllte Hachigo zugleich den ersten Schritt zur Verwirklichung der „Electric Vision“, das Urban EV Concept.

Hachigo weiter

„Dies ist keine Vision einer weit entfernten Zukunft, ein Serienmodell dieses Fahrzeugs wird bereits im Jahr 2019 in Europa erhältlich sein.“

Das Urban EV Concept ist um 10 Zentimeter kürzer als der aktuelle Jazz, baut auf einer komplett neuen Plattform auf und zeigt innovative Technologie in einem modernen und schlichten – dem VW Golf I sehr nahen (wie ich finde) – Design.

Honda CR-V Hybrid-Prototype

Mit dem CR-V Hybrid-Prototype gibt Honda einen seriennahen Ausblick auf die europäische Version des beliebten SUV. Es wird gegen Ende 2018 mit einem neuartigen Hybridsystem und gänzlich ohne Diesel-Variante auf den Markt kommen.

Das Two-Motor i-MMD (Intelligent Multi-Mode Drive) Hybridsystem verfügt über einen elektrischen Antriebsmotor, einen 2.0 Liter i-VTEC Vierzylinder Benzinmotor mit Atkinson Zyklus und Direktantrieb sowie einen separaten Generator. Somit kommt es ohne konventionellem Getriebe aus und verfügt stattdessen über eine einzelne feste Fahrstufe, die eine direkte Verbindung zwischen beweglichen Komponenten herstellt, um so eine reibungslose Drehmomentübertragung innerhalb des Systems zu ermöglichen.

Weitere Antriebsvarianten für Europa nutzen einen 1.5 Liter VTEC TURBO Benzinmotor, der mit manuellem Sechsgang-Schaltgetriebe oder stufenlosem CVT-Getriebe zur Verfügung stehen wird.

Honda Jazz Facelift

Ebenso präsentiert Honda das Facelift des Kompakt-Vans Jazz. Ihn gibt es fortan (ab Anfang 2018) mit einem neuen 1,5-Liter-Benziner mit 130 PS. Der ist Teil der neuen Ausstattungsvariante „Dynamic“, die einen schmäleren Front-Splitter unterhalb des Kühlergrills sowie einen Heckdiffusor aufweist. Beide sind mit einer sportlich roten Akzent-Linie verziert.

Der 1.3 i-VTEC Benzinmotor mit 102 PS wird weiterhin für alle Ausstattungsvarianten (ausgenommen Modell „Dynamic“) verfügbar sein.