Das ist der Dienstwagen unseres Verkehrsministers

Mercedes-Benz S-Klasse, Audi A8 oder BMW 7er werden nicht umsonst Staatskarossen genannt. Politiker fahren seit jeher Limousinen. Auch in Österreich. Aber es gibt auch Ausnahmen, wie der österreichische Verkehrsminister Norbert Hofer zeigt.

Norbert Hofer: Im X5 zur U5

Am Montag, den 8. Oktober 2018, fand der Spatenstich zum neuesten Wiener Linien-Bauprojekt statt. Die U2 wird erweitert und die U5 neu gebaut. Geladen war auch unser Verkehrsminister Norbert Hofer. Mit ein paar Minuten Verspätung traf er am Matzleinsdorfer Platz ein. Die Frage, die im Raum steht:

Welches Auto fährt der Verkehrsminister?

Die Regierung fährt liebend gerne die 7er-Reihe von BMW. Wahlweise kann auch ein Elektro-Golf geordert werden. Aber Hr. Hofer fuhr nicht in einem 7er, sondern in einem BMW X5 vor.

Warum er das SUV aus München der Limousine vorzieht, ist uns nicht überliefert. Vielleicht hat darin die Ausrüstung der als Personenschützer agierenden Cobra-Beamte mehr Platz. Jedenfalls wurde Hofer auch schon des Öfteren in Elektroautos gesichtet. Vielleicht darf sich der Verkehrsminister ja einfach auch nur über einen größeren Fuhrpark als seine Kollegen freuen.

Der X5 war übrigens ein Diesel. Mit AdBlue selbstverständlich [:-)]