fbpx

Mégane vs. Rapid Spaceback: 2 Kompakte im Vergleich!

Sie sind ganz anders und doch irgendwie gleich, der Mégane und der Rapid. Der Franzose will mit avantgardistischem Design und futuristischem Infotainment beeindrucken, der Tscheche mit Platz, Unkompliziertheit und peppigen Farben. Wem von den Zweien wir unser Herz schenken, lest ihr im Test.

Renault Mégane vs. Škoda Rapid Spaceback test review vergleich versus difference unterschied
Renault Mégane 5-Türer vs. Škoda Rapid Spaceback | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at

Aussehen

Die Designer von Renault haben sich beim Mégane richtig ins Zeug gelegt. Flache Dachlinie, sportliche Kiemen und Sicken und ein extravagantes Lichtdesign. Mit 4,36 Metern ist er auch der größere von den beiden und steht satter auf der Straße.
Renault Mégane vs. Škoda Rapid Spaceback test review vergleich versus difference unterschied
Renault Mégane 5-Türer vs. Škoda Rapid Spaceback | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
Renault Mégane BOSE ENERGY dCi 110 EDC test review drive
2016 Renault Mégane 5-Türer BOSE ENERGY dCi 110 EDC | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at

Ganz anders beim Škoda. Er wirkt mit seinen scharfen Kanten und den glatten Flächen weniger durchgestylt. Ein schickes Element ist dafür die weit heruntergezogene, dunkle Verglasung der Heckscheibe.
Škoda Rapid Spaceback Sport TDI test review drive green
2016 Škoda Rapid Spaceback Sport TDI | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
Škoda Rapid Spaceback Sport TDI test review drive green
2016 Škoda Rapid Spaceback Sport TDI | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at

Uns gefällt der technoide Mégane eine Spur besser. Manch einer mag aber das unauffällige Design des Rapid lieber haben, wobei das Rallye-Grün Metallic des Testfahrzeuges ohnehin nach Aufmerksamkeit schreit.
Renault Mégane vs. Škoda Rapid Spaceback test review vergleich versus difference unterschied
Renault Mégane 5-Türer vs. Škoda Rapid Spaceback | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at

Motor & Getriebe

Aussehen ist bekanntlich nicht alles, es kommt auch auf die inneren Werte an. Beide Fahrzeuge werden von Vierzylinder-Turbodiesel-Motoren angetrieben, im Franzosen mit 110, im Tschechen mit 115 PS. Beide haben ein maximales Drehmoment von 250 Nm.
Renault Mégane BOSE ENERGY dCi 110 EDC test review drive
2016 Renault Mégane 5-Türer BOSE ENERGY dCi 110 EDC | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
2016 Škoda Rapid Spaceback Sport TDI test review drive
2016 Škoda Rapid Spaceback Sport TDI | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at

Im Renault wird es über ein 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe an die Vorderräder weitergeleitet. Meist fühlt sich der Vortrieb des 1,5-Liter-Diesels kraftvoll an, hin und wieder schaltet die Automatik beim Beschleunigen jedoch nicht rechtzeitig in einen niedrigeren Gang und verspielt einiges an Potential. Etwas enttäuschend ist der Sprint von null auf 100 km/h, für den der 1,3 Tonnen schwere Mégane 12,3 Sekunden benötigt.
Renault Mégane BOSE ENERGY dCi 110 EDC test review drive
2016 Renault Mégane 5-Türer BOSE ENERGY dCi 110 EDC | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
Renault Mégane BOSE ENERGY dCi 110 EDC test review drive
2016 Renault Mégane 5-Türer BOSE ENERGY dCi 110 EDC | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at

Ein wenig altbacken wirkt dagegen die einzige erhältliche Getriebevariante im 1,6-Liter-TDI-Rapid: eine manuelle 5-Gang-Schaltung. Dennoch erkämpft sich der Tscheche mit ihr die besseren Fahrwerte. Fast 2,5 Sekunden nimmt er dem Renault auf 100 km/h ab – 9,9 Sekunden. An den 30 Kilogramm weniger Gewicht und 5 PS mehr Leistung, wird das aber nur zum Teil liegen. Hier punktet ganz klar der Škoda.
Škoda Rapid Spaceback Sport TDI test review drive green
2016 Škoda Rapid Spaceback Sport TDI | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
Škoda Rapid Spaceback Sport TDI test review drive green
2016 Škoda Rapid Spaceback Sport TDI | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at

Wer einen ruhigen, vermehrt im Hintergrund liegenden Motorsound will, ist mit beiden Fahrzeugen nicht richtig bedient. Im Leerlauf geben sie ein Geräusch von sich, das an die traktorische Landwirtschaft erinnert. 90er Jahre Dieselnageln auf höchstem Niveau.
Renault Mégane BOSE ENERGY dCi 110 EDC test review drive
2016 Renault Mégane 5-Türer BOSE ENERGY dCi 110 EDC | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
Škoda Rapid Spaceback Sport TDI test review drive green
2016 Škoda Rapid Spaceback Sport TDI | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at

Verbrauch

Der Renault verbraucht laut Datenblatt im Mix 3,8 Liter auf 100 Kilometer. In unserem Test waren es laut Bordcomputer ganze 60 Prozent mehr, nämlich 6,1 Liter. Bei seinem 47 Liter Tank ergibt das eine Reichweite von 770 Kilometern.
Renault Mégane BOSE ENERGY dCi 110 EDC test review drive
2016 Renault Mégane 5-Türer BOSE ENERGY dCi 110 EDC | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at

Das Datenblatt des Škoda nennt ebenfalls einen Verbrauch von 3,8 Litern im Mix auf 100 Kilometer. Der Tscheche liegt mit 5,5 Litern im Test jedoch nur 45 Prozent über dieser Angabe. Mit seinem 55 Liter Tank und der dadurch deutlich größeren Reichweite von 1.000 Kilometern liegt er im Verbrauchskapitel klar vorn.
Škoda Rapid Spaceback Sport TDI test review drive green
2016 Škoda Rapid Spaceback Sport TDI | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at

Fahrspaß

Der Škoda hat also mehr Leistung, weniger Gewicht und verbraucht weniger. Trotzdem fühlt er sich mehr nach „Nutzfahrzeug“ an, als der Renault. Der größere Radstand des Mégane lässt ihn einfach satter auf der Straße liegen.
Škoda Rapid Spaceback Sport TDI test review drive green
2016 Škoda Rapid Spaceback Sport TDI | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
Renault Mégane BOSE ENERGY dCi 110 EDC test review drive
2016 Renault Mégane 5-Türer BOSE ENERGY dCi 110 EDC | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at

Dazu kommt noch die Allradlenkung 4CONTROL, die bei niedrigen Geschwindigkeiten mit den Hinterrädern gegen- und bei höheren mitlenkt und sowohl für agiles Handling als auch einen kleineren Wendekreis sorgt. Trotzdem liegt der Rapid hier mit 10,9 zu 11,2 Meter vorne.
Renault Mégane BOSE ENERGY dCi 110 EDC test review drive
2016 Renault Mégane 5-Türer BOSE ENERGY dCi 110 EDC | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at

Interessanterweise wirkt der Mégane trotz seiner schlechteren Beschleunigung deutlich spritziger und weniger brummig als der Rapid. Auch ist die Federung ein wenig straffer als im Tschechen, der sehr neutral vor sich hinrollt. Insgesamt geht dieser Punkt an den Mégane.
Renault Mégane BOSE ENERGY dCi 110 EDC test review drive
2016 Renault Mégane 5-Türer BOSE ENERGY dCi 110 EDC | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at

Komfort, Technik & Spielereien

Auf den ersten Blick ist dieses Kapitel das Steckenpferd des deutlich neueren Mégane, was allerdings auch an der höheren Ausstattungslinie liegt. Sein Angebot ist vielseitig. Massagesitze, digitales Display, riesiges Mitteldisplay, Ambiente-Light, Fahrprogramme, und und und.
Renault Mégane BOSE ENERGY dCi 110 EDC test review drive
2016 Renault Mégane 5-Türer BOSE ENERGY dCi 110 EDC | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
Renault Mégane BOSE ENERGY dCi 110 EDC test review drive
2016 Renault Mégane 5-Türer BOSE ENERGY dCi 110 EDC | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
Renault Mégane BOSE ENERGY dCi 110 EDC test review drive
2016 Renault Mégane 5-Türer BOSE ENERGY dCi 110 EDC | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at

Wirklich brauchen, tut man das meiste davon nicht. Insbesondere wenn der Luxus einer Massage mit der besonders umständlichen Menüführung bezahlt wird. Erst muss ein Knopf am Sitz gedrückt werden, darauf öffnet sich ein Menü am Display. Hier aktiviert man nun die Massage, geht ins nächste Menü und wählt aus, wie man es denn gerne hätte. Danach einfach per Knopfdruck deaktivieren? Schön wär’s…
Renault Mégane BOSE ENERGY dCi 110 EDC test review drive
2016 Renault Mégane 5-Türer BOSE ENERGY dCi 110 EDC | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
Renault Mégane BOSE ENERGY dCi 110 EDC test review drive
2016 Renault Mégane 5-Türer BOSE ENERGY dCi 110 EDC | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at

Die Menüs und Bedienungsabfolgen im Renault sind wenig intuitiv, wenngleich sehr zahlreich. Wer ihn länger fährt, gewöhnt sich zwar dran, während der zwei Testwochen hatten wir dennoch unsere Schwierigkeiten damit und auch Verbindungsprobleme mit manchen Handys.
Renault Mégane BOSE ENERGY dCi 110 EDC test review drive
2016 Renault Mégane 5-Türer BOSE ENERGY dCi 110 EDC | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at

Im Škoda Rapid gibt es all diese „Spielereien“ nicht und dafür auch keine Probleme. Die Bluetooth-Kopplung klappt einwandfrei und auch die restliche Bedienung gibt keine Rätsel auf. Umständliche Menüs oder Tempomat-Bedienung? Fehlanzeige. Alles geht intuitiv von der Hand.
Škoda Rapid Spaceback Sport TDI test review drive green
2016 Škoda Rapid Spaceback Sport TDI | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
Škoda Rapid Spaceback Sport TDI test review drive green
2016 Škoda Rapid Spaceback Sport TDI | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at

Einen klaren Sieger gibt es in diesem Kapitel nicht. Wer Massagesitze unbedingt braucht oder will, muss zum Renault greifen. Der Rest kommt mit der auf den Punkt gebrachten Ausstattung des Rapid Sportback allemal aus.
Škoda Rapid Spaceback Sport TDI test review drive green
2016 Škoda Rapid Spaceback Sport TDI | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
Škoda Rapid Spaceback Sport TDI test review drive green
2016 Škoda Rapid Spaceback Sport TDI | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at

Praktikabilität

Wie schon erwähnt ist der Škoda von den Außenabmessungen her etwas kleiner – 4,36 zu 4,30 m – bietet jedoch mehr Platz. Die Dachlinie verläuft hinten höher, wodurch die Passagiere der zweiten Reihe mehr Kopffreiheit genießen. Auch das Stauvolumen ist mit 415 bis maximal 1.380 Litern spürbar größer als das des Mégane.
Škoda Rapid Spaceback Sport TDI test review drive green
2016 Škoda Rapid Spaceback Sport TDI | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
Škoda Rapid Spaceback Sport TDI test review drive green
2016 Škoda Rapid Spaceback Sport TDI | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at

Das Heck des Franzosen fasst immerhin 384 Liter. Die Rückenlehnen auf der Rücksitzbank stehen weniger steil und bieten auf längeren Strecken mehr Komfort als im Rapid. Was hingegen wirklich ungut ist, ist …
Renault Mégane BOSE ENERGY dCi 110 EDC test review drive
2016 Renault Mégane 5-Türer BOSE ENERGY dCi 110 EDC | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
Renault Mégane BOSE ENERGY dCi 110 EDC test review drive
2016 Renault Mégane 5-Türer BOSE ENERGY dCi 110 EDC | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at

… die Sicht nach hinten im Mégane. Geschuldet ist dies ganz klar der aufgeblasenen Optik. Wenn auch im Testwagen eine Rückfahrkamera mit hoher Auflösung verbaut ist, mehr Sicht bietet hier, auch des zusätzlichen Dreiecksfensters wegen, eindeutig der Rapid Spaceback.
Renault Mégane BOSE ENERGY dCi 110 EDC test review drive
2016 Renault Mégane 5-Türer BOSE ENERGY dCi 110 EDC | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
Škoda Rapid Spaceback Sport TDI test review drive green
2016 Škoda Rapid Spaceback Sport TDI | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at

Wer Platz braucht und sucht, wird eher beim Škoda fündig. Allein schon dessen riesiges Panoramaglasdach – Serie bei der einzigen verfügbaren Ausstattung „Sport“ – vergrößert den Raum im Vergleich zum eng geschnittenen Mégane gefühlt um Welten. Auch dieses Kapitel kann der Rapid für sich entscheiden.
Škoda Rapid Spaceback Sport TDI test review drive green
2016 Škoda Rapid Spaceback Sport TDI | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at

Preis

Zugegeben, preistechnisch sind unsere beiden Testwagen nur schwierig zu vergleichen. Der Mégane, überhäuft mit neuestem technischen Firlefanz und ausgestattet mit Automatik, kostet 29.989 Euro. Der abgebildete Rapid Spaceback Sport dagegen nur 23.906 Euro. Grundsätzlich fängt der Tscheche mit stärkstem Diesel und 5-Gang-Handschaltung bei 21.160 Euro an. Der Renault Mégane mit 110-PS-Diesel und 6-Gang-Handschaltung bei 20.990 Euro.
Renault Mégane vs. Škoda Rapid Spaceback test review vergleich versus difference unterschied
Renault Mégane 5-Türer vs. Škoda Rapid Spaceback | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
Fazit: Pragmatisch betrachtet gewinnt der Škoda Rapid Spaceback Sport TDI diesen Vergleichstest. Er verbraucht weniger, auch oder weil man in ihm noch selbst Hand anlegen muss. Er bietet mehr Platz bei kleineren Außenabmessungen und ist ausreichend ausgestattet. Die Ausstattungsmöglichkeiten sprechen allerdings für den Franzosen, den man, setzt man genügend Kreuzchen in der Aufpreisliste, mit Massagesitzen, Head-up-Display und allem anderen neumodischem Technikzeugs ausstatten kann. Für uns ist er auch das schickere Fahrzeug der beiden.
Škoda Rapid Spaceback Sport TDI test review drive green
2016 Škoda Rapid Spaceback Sport TDI | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at

Daten Testwagen | 2016 Renault Mégane 5-Türer BOSE ENERGY dCi 110 EDC | Basispreis: 27.690 Euro | Testwagenpreis: 29.989 Euro | Motor: 4-Zylinder-Turbodiesel | Hubraum: 1.461 cm³ | Leistung: 81 kW/110 PS bei 4.000 1/min | Drehmoment: 250 Nm bei 1.750 1/min | Getriebe: 6-Gang-Automatik | Antrieb: Front | Beschleunigung: 12,3 s | Höchstgeschwindigkeit: 187 km/h | Normverbrauch: 3,8 l/100 km kombiniert | CO2-Ausstoß: 98 g/km | Abgasnorm: Euro 6 | Testverbrauch: 6,1 l/100 km | Tankinhalt: 47 l | Gesamtlänge/-breite/-höhe: 4.359/1.814/1.447 mm | Radstand: 2.669 mm | Kofferraumvolumen: 384 l | Leergewicht: 1.320 kg | zul. Gesamtgewicht: 1.887 kg | Wendekreis: 11,2 m

Renault Mégane BOSE ENERGY dCi 110 EDC test review drive
2016 Renault Mégane 5-Türer BOSE ENERGY dCi 110 EDC | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at

Daten Testwagen | 2016 Škoda Rapid Spaceback Sport TDI | Basispreis: 21.160 Euro | Testwagenpreis: 23.906 Euro | Motor: 4-Zylinder-Turbodiesel | Hubraum: 1.598 cm³ | Leistung: 85 kW/115 PS bei 3.500 1/min | Drehmoment: 250 Nm bei 1.500–3.000 1/min | Getriebe: 5-Gang manuell | Antrieb: Front | Beschleunigung: 9,9 s | Höchstgeschwindigkeit: 198 km/h | Normverbrauch: 3,8 l/100 km kombiniert | CO2-Ausstoß: 99 g/km | Abgasnorm: Euro 6 | Testverbrauch: 5,5 l/100 km | Tankinhalt: 55 l | Gesamtlänge/-breite/-höhe: 4.304/1.706/1.459 mm | Radstand: 2.590 mm | Kofferraumvolumen: 415–1.380 l | Leergewicht: 1.275 kg | zul. Gesamtgewicht: 1.735 kg | Wendekreis: 10,9 m

Škoda Rapid Spaceback Sport TDI test review drive green
2016 Škoda Rapid Spaceback Sport TDI | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
Škoda Rapid Spaceback Sport TDI test review drive green
2016 Škoda Rapid Spaceback Sport TDI | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
Renault Mégane BOSE ENERGY dCi 110 EDC test review drive
2016 Renault Mégane 5-Türer BOSE ENERGY dCi 110 EDC | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
Renault Mégane BOSE ENERGY dCi 110 EDC test review drive
2016 Renault Mégane 5-Türer BOSE ENERGY dCi 110 EDC | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
Renault Mégane BOSE ENERGY dCi 110 EDC test review drive
2016 Renault Mégane 5-Türer BOSE ENERGY dCi 110 EDC | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
Renault Mégane BOSE ENERGY dCi 110 EDC test review drive
2016 Renault Mégane 5-Türer BOSE ENERGY dCi 110 EDC | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
Renault Mégane BOSE ENERGY dCi 110 EDC test review drive
2016 Renault Mégane 5-Türer BOSE ENERGY dCi 110 EDC | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
Renault Mégane BOSE ENERGY dCi 110 EDC test review drive
2016 Renault Mégane 5-Türer BOSE ENERGY dCi 110 EDC | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
Škoda Rapid Spaceback Sport TDI test review drive green
2016 Škoda Rapid Spaceback Sport TDI | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
Škoda Rapid Spaceback Sport TDI test review drive green
2016 Škoda Rapid Spaceback Sport TDI | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
Škoda Rapid Spaceback Sport TDI test review drive green
2016 Škoda Rapid Spaceback Sport TDI | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
Škoda Rapid Spaceback Sport TDI test review drive green
2016 Škoda Rapid Spaceback Sport TDI | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
Škoda Rapid Spaceback Sport TDI test review drive green
2016 Škoda Rapid Spaceback Sport TDI | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
Renault Mégane BOSE ENERGY dCi 110 EDC test review drive
2016 Renault Mégane 5-Türer BOSE ENERGY dCi 110 EDC | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
Renault Mégane BOSE ENERGY dCi 110 EDC test review drive
2016 Renault Mégane 5-Türer BOSE ENERGY dCi 110 EDC | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at