fbpx

Rendezvous mit dem Toyota GT86!

Wenn auch Toyota bereits ein Facelift (neue Farben, andere Antenne, …) ankündigte und ich dieses noch nicht bekam, freute ich mich dennoch über das erste Fahrzeug des japanischen Herstellers im autofilou.at-Fuhrpark, den feschen GT86!

2013 Toyota GT86 Coupé 2,0 D-4S 6-Gang Automatik | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
2013 Toyota GT86 Coupé 2,0 D-4S 6-Gang Automatik | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at

Eines erhoffte ich mir vor der Abholung des Nippon-Coupés – bitte nicht mit Automatikgetriebe. Beim ersten Türöffnen dann die Erlösung – sieht nach Schaltknauf aus. Erst als ich zum Starten auf die Kupplung steigen will, diese jedoch nicht vorhanden ist, wird mir klar, es ist doch die Automatik-Version.
2013 Toyota GT86 Coupé 2,0 D-4S 6-Gang Automatik | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
2013 Toyota GT86 Coupé 2,0 D-4S 6-Gang Automatik | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at

Vor Testbeginn gehörte, für mich, in solch ein Coupé einfach ein knackiges Schaltgetriebe hinein, keinesfalls jedoch eine Automatik. Nach mehr als 2.000 gefahrenen Kilometern, in den vergangenen zwei Wochen, muss ich zugeben, dass ich belehrt wurde. Sie mag zwar als Wandlerautomatik mit lediglich sechs Stufen veraltet sein, ihren Job macht sie dennoch hervorragend. Mit ihr fährt man ohne mürrischem Weghüpfen an, sie schaltet sanft und das allerbeste: sie lässt im manuellen Modus brav den gewählten Gang eingelegt und kommt nicht in Versuchung, den perfekt gezogenen Drift, nahe des Drehzahlbegrenzers, durch Einlegen des nächsten Gangs, zu zerstören.
2013 Toyota GT86 Coupé 2,0 D-4S 6-Gang Automatik | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
2013 Toyota GT86 Coupé 2,0 D-4S 6-Gang Automatik | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at

Aber nochmals zurück zur Abholung: „Endlich ein Testfahrzeug mit etwas mehr Kilometer auf der Uhr“, freute ich mich, als ich satte 26.000 km auf dem Fahrerinformationsdisplay stehen sah. Warum? Ganz einfach: Meist bekommt man nagelneue Testwägen vor die Tür gestellt. Da ist klar bzw. sollte klar sein, dass nichts quietscht, scheppert oder abgegriffen ist. Zudem ist der Motor bei 26.000 km mehr als eingefahren, was realistische Verbrauchstests ermöglicht. Auch die Auspuffanlage hat dann ihren endgültigen Klang sowie Lautstärke erreicht.
2013 Toyota GT86 Coupé 2,0 D-4S 6-Gang Automatik | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
2013 Toyota GT86 Coupé 2,0 D-4S 6-Gang Automatik | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at

Und so merke ich halt, wie widerlich klebrig sich zum Beispiel das Lenkrad des GT86 anfühlt. Entweder wurde hier ein falsches Putzmittel eingesetzt oder ein billiges Leder verarbeitet, welches mit der Zeit, durch unter anderem die Sonne, seine Geschmeidigkeit verliert. Oder dass die Fußablagestütze, eine gelochte Aluplatte, locker ist. Ansonsten kann nichts im Innenraum bemängelt werden – was mich bei 26.000 journalistisch bewegten Kilometern doch ein wenig verwundert.
2013 Toyota GT86 Coupé 2,0 D-4S 6-Gang Automatik | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
2013 Toyota GT86 Coupé 2,0 D-4S 6-Gang Automatik | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at

Als ich vor zwei Jahren das erste Mal einen GT86 rund um Barcelona bewegen durfte, war ich noch vollends für mehr Leistung und vor allem Drehmoment. Jeden Gang müsse man ausdrehen, waren damals meine Worte. Vielleicht liegt es ja am Automatikgetriebe, jedenfalls kann ich heute sagen, der Zweiliter-Boxermotor ist perfekt so wie er ist. Er dreht gern hoch, begnügt sich bei forscher Fahrweise mit knapp über acht Liter – leider ROZ 98 – und läuft im Stand seidenweich.
2013 Toyota GT86 Coupé 2,0 D-4S 6-Gang Automatik | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
2013 Toyota GT86 Coupé 2,0 D-4S 6-Gang Automatik | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
2013 Toyota GT86 Coupé 2,0 D-4S 6-Gang Automatik | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
2013 Toyota GT86 Coupé 2,0 D-4S 6-Gang Automatik | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at

Dazu die 215er Michelin, die auf den ersten Blick zwar etwas unterdimensioniert wirken mögen, die Fahrdynamik passt damit jedoch so zum GT86, wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge. Das flache Coupé ist perfekt abgestimmt – Null Untersteuern, Übersteuern hingegen auf Wunsch sehr gerne und gut kontrollierbar. Die Reifen-Dämpfer-Kombination überzeugt auch durch, für solch ein Fahrzeug, ungewohnt humane Abstimmung, sodass selbst längere Reisen nicht gleich mit Rückenschmerzen quittiert werden – obwohl ich mir eine Lendenwirbelunterstützung für die sonst hervorragenden Sitze doch wünschen würde.
2013 Toyota GT86 Coupé 2,0 D-4S 6-Gang Automatik | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
2013 Toyota GT86 Coupé 2,0 D-4S 6-Gang Automatik | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
2013 Toyota GT86 Coupé 2,0 D-4S 6-Gang Automatik | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
2013 Toyota GT86 Coupé 2,0 D-4S 6-Gang Automatik | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at

Vom Platz her wird’s halt dann eng auf längeren Reisen, außer man nutzt die Rückbank als Ablagefläche. Nehme ich, mit meinen 1,93 m Länge, am Fahrersitz Platz, bleiben hinter mir allerhöchstens fünf Zentimeter Beinfreiheit. Die aber reichen nicht mal für einen Fünfjährigen. Der GT86 ist also eher so etwas wie ein 2+1 Sitzer – muss sich halt der Beifahrer opfern und ein wenig nach vorne rutschen.
2013 Toyota GT86 Coupé 2,0 D-4S 6-Gang Automatik | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
2013 Toyota GT86 Coupé 2,0 D-4S 6-Gang Automatik | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at

Und wenn auch der Kofferraum sicher nicht zu den größten gehört und dessen Öffnung lächerlich klein ist, lässt sich zumindest die Rücksitzlehne umklappen. So stünde selbst dem Skiurlaub nichts mehr im Weg – nun ja, bis auf den Heckantrieb halt, aber dafür gibt’s ja bekanntlich Schneeketten [;-)].
2013 Toyota GT86 Coupé 2,0 D-4S 6-Gang Automatik | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
2013 Toyota GT86 Coupé 2,0 D-4S 6-Gang Automatik | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at

So genug gesagt, auf zum Fazit: Der GT86 zeigt sich perfekt abgestimmt – Motor, Fahrwerk, Räder, alles top. Sogar die Automatik konnte mich überzeugen. Was weniger gefiel, sind das Verlangen nach Super Plus-Benzin und das warum-auch-immer klebrige Lenkrad. Preise und genaue technische Daten dürft ihr wie immer aus dem nachfolgenden Datenkasten entnehmen.
2013 Toyota GT86 Coupé 2,0 D-4S 6-Gang Automatik | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
2013 Toyota GT86 Coupé 2,0 D-4S 6-Gang Automatik | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
Daten Testwagen | Toyota GT86 2,0 D-4S | Basispreis: 35.325 Euro | Testwagenpreis: 38.767,50 Euro | Motor: 4-Zylinder-Benziner | Hubraum: 1.998 ccm | Verdichtung: 12,5:1 | Abgasnorm: Euro 5b | Leistung: 147 kW/200 PS bei 7.000 1/min | Drehmoment: 209 Nm bei 6400–6600 1/min | Getriebe: 6-Gang-Automatik | Antrieb: Heck | Beschleunigung: 8,2 Sekunden | Höchstgeschwindigkeit: 210 km/h | Normverbrauch: 7,1 Liter kombiniert | Testverbrauch: 7,8 Liter | CO2-Emission: 164 g/km | Tankinhalt: 50 Liter | Gesamtlänge/-breite/-höhe: 4.240/1.775/1.425 mm | Kofferraumvolumen: 243 Liter | Leergewicht: 1.280 kg | zul. Gesamtgewicht: 1.700 kg | Wendekreis: 11,4 m