fbpx

Peugeot 208 GT Line 1.6 BlueHDI 120 S&S: Rendezvous mit Déjà-vu

Semesterende und die Ferien sind in Sicht. Wenn jetzt noch Falco mit „Nie mehr Schule“ im Radio laufen würde, wäre es fast zu kitschig. Und unpassend. Denn Ferien haben nur meine Beifahrer, ich muss in den Sommermonaten hackeln. Dennoch, das schöne Wetter und das Panoramadach im 208 lassen auch bei mir Urlaubsgefühle aufkommen, als wir Richtung Vorarlberg aufbrechen.

2015 Peugeot 208 GT Line 1.6 BlueHDi 120 S&S | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at
2015 Peugeot 208 GT Line 1.6 BlueHDi 120 S&S | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at

 

Nachdem mich das Navi durch halb Wien gelotst hat (mittlerweile kenn ich mich schon fast besser aus als ein Navi) wird das Gepäck eingeladen. Zwei große Koffer haben im Kofferraum Platz, der dritte muss auf die Rückbank. Aber hinter mir (1,93 m) hätte ohnehin niemand mehr Platz gehabt im 3-Türer. Die letzten Kilometer durch Wien sind schnell bewältigt und ab geht’s auf die Autobahn, auf der zum Glück noch kein Urlaubsverkehr herrscht.
2015 Peugeot 208 GT Line 1.6 BlueHDi 120 S&S | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at
2015 Peugeot 208 GT Line 1.6 BlueHDi 120 S&S | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at

 

Schon beim Pressetermin habe ich bemerkt, dass der 208 Flitzer und Cruiser zugleich sein kann. Während also das Tempolimit in Österreich zu langsamer Fahrweise zwingt, darf in Deutschland mal auf die Tube gedrückt werden. Das zaubert ein Lächeln in das Gesicht meiner Mitfahrer und mir, aber nur solange bis hinter mir einer auftaucht und mir freundlichst mit Lichthupe zeigt, dass ich im Weg bin (typisch Piefke).
2015 Peugeot 208 GT Line 1.6 BlueHDi 120 S&S | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at
2015 Peugeot 208 GT Line 1.6 BlueHDi 120 S&S | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at

 

Im Vergleich zum Prefacelift hat sich bis auf den breiteren 3D-Kühlergrill und die Scheinwerfer an beiden Fahrzeugenden nicht viel getan. Der 208 wirkt frech, frisch und französisch.
2015 Peugeot 208 GT Line 1.6 BlueHDi 120 S&S | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at
2015 Peugeot 208 GT Line 1.6 BlueHDi 120 S&S | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at

 

Eine Besonderheit ist der Strukturlack. Jede und jeder will mit seinen Patschehändchen über diese raue Außenhaut streicheln. Und auch den Insekten, die ich auf den 650 Autobahnkilometern im wahrsten Sinne „getroffen“ hab, scheint’s zu gefallen. Und zwar so gut, dass die da gar nicht mehr weg wollen, dabei soll dieser Lack eigentlich pflegeleichter sein als normale Matt-Lackierung. Aber vielleicht brennt es die Viecher bei der Hitze im Sommer auch einfach in den Lack hinein.
2015 Peugeot 208 GT Line 1.6 BlueHDi 120 S&S | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at
2015 Peugeot 208 GT Line 1.6 BlueHDi 120 S&S | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at
2015 Peugeot 208 GT Line 1.6 BlueHDi 120 S&S | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at
2015 Peugeot 208 GT Line 1.6 BlueHDi 120 S&S | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at

 

Die Hitze war es auch, die mich zum Schnell-Schalter gemacht hat. Der von der Sonne aufgeheizte Aluminium-Schaltknauf hätte sonst das Schaltmuster in meine Handfläche gebrannt. Und so richtig kuschelig in der Bude wurde es bei offenem Panoramadach. In Kombination mit dem schwarzen Leder wurde aus dem französischen Stadtflitzer eine finnische Sauna. Der Alu-Schaltknauf ist im Winter übrigens genau das Gegenteil von heiß, nämlich ar……. wie Raphael schon 2013 bemerkt hat.
2015 Peugeot 208 GT Line 1.6 BlueHDi 120 S&S | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at
2015 Peugeot 208 GT Line 1.6 BlueHDi 120 S&S | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at

 

Eingefleischte Peugeot-Fans stören sich aber scheinbar nicht an diesem Detail und sind angetan vom 208. Zwar vermissen sie den „alten Peugeot Charme“, aber verlieben sich in seine anderen Qualitäten. Fahrtechnisch wohl von einem französischen Gourmet abgeschmeckt, begeistert er jeden und überall. Das Fahrwerk ist weder zu weich, noch zu straff. In den Kurven geht der 208 schön mit. Und auch bei sportlicherer Fahrweise merkt man Bodenwellen und Schlaglöcher kaum.
2015 Peugeot 208 GT Line 1.6 BlueHDi 120 S&S | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at
2015 Peugeot 208 GT Line 1.6 BlueHDi 120 S&S | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at

 

Das kleine Lenkrad trägt ebenfalls zum guten Straßenverhalten bei. An dieses hat man sich schnell gewöhnt und eigentlich ist es ein Wunder, warum das nicht auch andere Hersteller so machen. Immerhin gibt’s in der Formel 1 ja auch keine Bus-Lenkräder.
2015 Peugeot 208 GT Line 1.6 BlueHDi 120 S&S | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at
2015 Peugeot 208 GT Line 1.6 BlueHDi 120 S&S | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at

 

Der Innenraum ist gut verarbeitet, der verbaute Kunststoff wirkt qualitativ hochwertig. Die Ledersitze bieten guten Halt und sind bequem. Das Multimedia-Touchscreen-Minicomputer-Navi-Radio-Dings ist intuitiv, übersichtlich und reagiert schnell. Das Smartphone kann mit USB-Kabel oder per Bluetooth mit dem Auto verbunden werden und das Musikhören und Telefonieren funktioniert problemlos.
2015 Peugeot 208 GT Line 1.6 BlueHDi 120 S&S | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at
2015 Peugeot 208 GT Line 1.6 BlueHDi 120 S&S | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at

 

Erwähnenswert ist noch der Active City Break-Assistent, der das Auto bei Gefahr bis zu einer Geschwindigkeit von 30 km/h selbstständig abbremst. Wie er im Alltag funktioniert weiß ich glücklicherweise nicht, auch wenn so mancher Fahrradfahrer sich anscheinend freiwillig melden wollte… Aber davon, dass er funktioniert, konnte ich mich ja schon in der Steiermark überzeugen.
2015 Peugeot 208 GT Line 1.6 BlueHDi 120 S&S | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at
2015 Peugeot 208 GT Line 1.6 BlueHDi 120 S&S | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at

 

Schon damals beim Speed-Date hatte ich das Gefühl, dass der Benziner ein klein wenig spritziger in den unteren Drehzahlen ist. Der Diesel braucht hingegen eine Gedenksekunde, bis er anzieht. Dennoch fährt sich der 120 PS starke 1,6-Liter-Diesel unglaublich gut. Den Sprint von 0 auf 100 km/h schafft er in 9,4 Sekunden und Schluss ist bei 190 Sachen, was auch mein Test auf der deutschen Autobahn ergeben hat. Das 6-Gang-Schaltgetriebe ist gut übersetzt und hilft den Verbrauch zwischen 4 und 5 Litern zu halten.
2015 Peugeot 208 GT Line 1.6 BlueHDi 120 S&S | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at
2015 Peugeot 208 GT Line 1.6 BlueHDi 120 S&S | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at

 

Unser Testwagen in der GT-Line startet bei 21.380 Euro. Kommen dann noch Extras wie das Navigationssystem, das Panoramadach, die Mittelarmlehne oder die für einen Wagen in dieser Größe äußerst notwendige, ja fast schon überlebenswichtige Rückfahrkamera hinzu, liegt der Wert bei fast 25.000 Euro (inklusive Strukturlack).
2015 Peugeot 208 GT Line 1.6 BlueHDi 120 S&S | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at
2015 Peugeot 208 GT Line 1.6 BlueHDi 120 S&S | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at

 

Fazit: Ich war schon in der Steiermark vom 208 begeistert und daran hat sich nichts geändert. Der 208 ist ein gutes, kleines Auto, das mich durch seine modernen Motoren, die Qualität der Materialien und der Verarbeitung im Innenraum und den niedrigen Verbrauch (im Schnitt 5 Liter) überzeugt. Der Startpreis liegt bei 13.450, die Top Variante „GTI by Peugeot Sport“ beginnt bei 29.268 Euro. Und egal ob Benziner oder Diesel, Spaß macht der 208 so oder so.
2015 Peugeot 208 GT Line 1.6 BlueHDi 120 S&S | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at
2015 Peugeot 208 GT Line 1.6 BlueHDi 120 S&S | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at

Daten Testwagen | 2015 Peugeot 208 GT Line 1.6 BlueHDi 120 S&S | Basispreis: 21.380,00 Euro | Testwagenpreis: 24.440 Euro | Motor: 4-Zylinder-Turbodiesel | Hubraum: 1.560 cm³ | Leistung: 88 kW/120 PS bei 3.500 1/min | Drehmoment: 285 Nm bei 1.750 1/min | Getriebe: 6-Gang manuell | Antrieb: Front | Beschleunigung: 9,4 s | Höchstgeschwindigkeit: 190 km/h | Normverbrauch: 3,6 l/100 km kombiniert | CO2-Emission: 94 g/km | Abgasnorm: Euro 6 | Testverbrauch: 5,0 l/100 km | Tankinhalt: 50 l | Gesamtlänge/-breite/-höhe: 3.973/1.739/1.460 mm | Radstand: 2.538 mm | Kofferraumvolumen: 311–1.152 l | Leergewicht: 1.190 kg | zul. Gesamtgewicht: 1.684 kg

2015 Peugeot 208 GT Line 1.6 BlueHDi 120 S&S | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at
2015 Peugeot 208 GT Line 1.6 BlueHDi 120 S&S | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at
2015 Peugeot 208 GT Line 1.6 BlueHDi 120 S&S | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at
2015 Peugeot 208 GT Line 1.6 BlueHDi 120 S&S | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at
2015 Peugeot 208 GT Line 1.6 BlueHDi 120 S&S | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at
2015 Peugeot 208 GT Line 1.6 BlueHDi 120 S&S | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at
2015 Peugeot 208 GT Line 1.6 BlueHDi 120 S&S | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at
2015 Peugeot 208 GT Line 1.6 BlueHDi 120 S&S | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at
2015 Peugeot 208 GT Line 1.6 BlueHDi 120 S&S | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at
2015 Peugeot 208 GT Line 1.6 BlueHDi 120 S&S | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at
2015 Peugeot 208 GT Line 1.6 BlueHDi 120 S&S | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at
2015 Peugeot 208 GT Line 1.6 BlueHDi 120 S&S | Photo © Tizian Ballweber/autofilou.at