fbpx

Der 2020 Suzuki Swift Sport bekommt Hybrid-Antrieb!

Ihr könnt Euch nicht vorstellen, liebe autofilou-Fans, wie sehr sich Kollege Christoph über folgende News freut: Suzuki verpasst dem 2020er Swift Sport den hauseigenen Mildhybrid-Antrieb! Und nicht nur Christoph freut’s, das gesamte Team ist erquickt.

Mild-Hybrid-Antrieb für 2020 Suzuki Swift Sport!

Seit Jahren sind wir ehrliche Fans vom kleinen Japaner. Begegnen ihm viel zu selten. Als der 2018er Swift Sport der sechsten Swift-Generation im September 2017 auf der IAA vorgestellt wurde, war meine persönliche Enttäuschung über dessen Antrieb groß. Hatte er doch den von mir heißgeliebten 1,6-Liter-Sauger verloren und dafür einen 1,4-Liter-Turbobenziner gewonnen.

Aus 136 wurden 140 PS. Gäääähn. Doch der Emissionsvorschriften wegen, musste es sein. Und so schaffte der 2018er Swift Sport bereits die Homologierung nach Euro 6d-TEMP. Weil er zudem an Gewicht verlor, verbesserte sich der Sprint von null auf 100 km/h um sechs Zehntel (8,7 zu 8,1 s). Im Test gefielen Filou Christoph hier vor allem die Antriebs-/Fahrwerks-Abstimmung und der Verbrauch.

Deutlich angetaner war Christoph jedoch vom Mildhybrid-Swift mit 112 PS. Der war zwar von der Beschleunigung her mit 10,6 Sekunden zumindest auf dem Papier nicht annähernd auf dem Niveau des Swift Sport. Doch dafür nahm er gerne die 1,6 Liter weniger Spritverbrauch auf 100 Kilometer in Kauf (6,7 zu 5,1 l).

Und wisst ihr was: Das beste aus zwei Welten findet endlich zusammen! Ab sofort bietet Suzuki Österreich den 2020 Suzuki Swift Sport an, der ebenso über die Mild-Hybrid-Technik verfügt – jedoch mit „kraftvolleren“ 48 anstelle der sonstigen 12 Volt. Das Traurige: Er verliert 11 PS auf nunmehr 129. Die Zeit für den Standardsprint geben sie erst gar nicht an.

2020 Suzuki Swift Sport Hybrid 48 Volt Mildhybrid News Technik Yellow Gelb

Und Schuld trägt erneut die Abgasnorm

Der weiterhin 1.373 cm³ große Vierzylinder-Turbobenziner ist nun nämlich nach der noch schärferen Euro 6d-Abgasnorm zertifiziert. Den Kraftstoffverbrauch will Suzuki um gleich 20 Prozent verringert haben. Damit liegt der Durchschnittsverbrauch nun bei 5,6 Liter (nach WLTP) auf 100 Kilometer.

Gleichzeitig gewinnt das 2020er Modell fünf Newtonmeter (235 zu 230), die auch noch früher anliegen und rennt weiterhin 210 km/h Spitze. Die Hybrid-Technik schlägt sich jedoch auch auf das Eigengewicht nieder. Unter einer Tonne geht beim neuen Swift Sport leider nicht mehr, fast 1.100 Kilogramm bringt er nun auf die Waage.

Weil auch die Sicherheit zählt, nicht nur die Umwelt, hat Suzuki sogleich bei den Assistenzsystemen nachgebessert. Die beiden neuesten sind der Tote-Winkel- und der Rückfahr- bzw. Ausparkwarner.

Preis und Marktstart

Bestellbar ist das MY20 des Suzuki Swift Sport ab sofort für attraktive 23.990 Euro. Metallic-Lack (10 Farben stehen zur Wahl) kostet 390 Euro extra und separate Dachlackierung 360 Euro. Mehr Optionen stehen nicht zur Verfügung.

Ausgeliefert werden die ersten Modelle noch im Mai 2020.

2020 Suzuki Swift Sport Hybrid 48 Volt Mildhybrid News Technik Yellow Gelb