fbpx

Das sind die 8 coolsten Features des DS 7 Crossback

Der DS 7 Crossback ist ein echtes Kunstwerk. Zahlreiche Features und viele Details machen ihn zu etwas wahrlich Besonderem. Die 8 außergewöhnlichsten Features habe ich für euch zusammengefasst.

1. Drehende Scheinwerfer

Früher waren wir doch alle von K.I.T.T. aus Knight Rider fasziniert, der mit seinem roten Lauflicht in der Front die Gegend abscannte. Mindestens genauso fasziniert war ich beim entriegeln und schließen des DS 7 Crossback. Denn dabei drehen sich pro Seite je drei purpur-rote LED-Elemente um 180 Grad. So was gibt es bei keinem einzigen anderen Auto. Oder kennt ihr eines?

Dahinter steckt aber noch viel mehr Technologie. Dank DS ACTIVE LED VISION leuchtet der große Crossback die Straße je nach Geschwindigkeit optimal aus. Wie genau das funktioniert, könnt ihr euch hier ansehen:

2. Die Schuppen-Rückleuchten

Nicht weniger aufregend als die Frontscheinwerfer sind die Rücklichter mit 3D-Full-LED-Technologie. Dieses einzigartige Design wird durch präziseste Lasergravur erzeugt. Die dynamischen Blinker, hinten als auch vorne, sollen den DS 7 ebenfalls aus der Maße herrausragen lassen.

3. Digitaler Tacho

Digitale Tachos haben viele Vorteile. Man kann sich aussuchen, ob man klassische Anzeigen haben möchte, ob einem neben der Geschwindigkeitsanzeige auch noch der Radiosender angezeigt wird oder, wie hier auf dem Foto, das Navi eingeblendet wird. Letzteres ist äußerst praktisch, denn mit den Richtungsanzeigen im 12 Zoll Tachobildschirm kann der 12 Zoll Touchscreen in der Mittelkonsole für andere Sachen genutzt werden. Etwas, dass das digitale Kombiinstrument des DS 7 Crossback in seiner Klasse so einzigartig macht ist die  …

4. DS NIGHT VISION

Nachtsichtgeräte sind nicht nur bei James Bond und Mission Impossible cool. Auch im DS 7 konnte ich meine Mitfahrer damit begeistern. Eine Infrarotkamera im Kühlergrill erkennt Menschen (zu Fuß und auch auf einem Fahrrad) und Tiere auf der Fahrbahn. Das funktioniert bis zu 100 Meter Entfernung.

5. Drehende Uhr

Was Rolls-Royce und Bentley können, kann DS auch. Beim Drücken auf den Start-Stop-Knopf, also der Betätigung der Zündung, schwenkt die darüber liegende Uhr auf. Es handelt sich dabei um eine B.R.M R180-Analoguhr.

6. Sitzmassage

Nicht nur, dass die Sitze im DS 7 Crossback äußerst bequem sind, sie besitzen neben Sitzheizung- und -belüftung auch noch die Funktion einer Sitzmassage. Die verschiedenen Einstellung sind Geschmacksache, wie die Sitzmassage generell. Wer gut sitzen möchte darf auch gerne darauf verzichten. Die Sitze wurden nämlich kürzlich von der Aktion Gesunder Rücken (AGR) e.V. mit dem gleichnamigen Gütesiegel ausgezeichnet.

7. Die Farbe

Byzanthin-Gold nennt DS diesen orange-braun Ton. Ein Farbe die so gar nicht in den weiß-grau-schwarzen Alltag bei Autolackierungen passt. Und ich finde, das ist gut so!

8. Die vielen kleinen Details

Im und um den DS 7 Crossback herum gibt es viele schöne Details zu entdecken. Vom Logo auf der Rückseite der Kopfstützen, zu den Rautenmustern im Kühlergrill die sich auch im Innenraum an zahlreichen Stellen wieder finden. Der DS 7 Crossback ist so ganz anders als alle anderen seiner Konkurrenten. Er will aufregend sein, kein Langweiler. Und das macht er sehr gut!

Wie findet ihr die Features? Modern, lustig oder hilfreich? Lasst es uns wissen! Den Testbericht findet ihr hier.