Honda NC750X DCT: Eine Frage des Geschmacks!

Ich bin eigentlich kein Fan von Automatik-Getrieben, nicht beim Auto und besonders nicht beim Motorrad. Erst die Kontrolle über jeden einzelnen Gangwechsel macht doch aus „stinknormalem“ Dahinfahren ein Fahrerlebnis. Und dennoch macht heutzutage das Fahren mit Automatik, besonders das flüssige Beschleunigen, enorm viel Spaß. Wie sich die Honda NC750X mit Doppelkupplungsgetriebe, kurz DCT, fährt, lest ihr hier.

2015 Honda NC750X DCT | Photo © Gerhard Piringer/autofilou.at
2015 Honda NC750X DCT | Photo © Gerhard Piringer/autofilou.at
 
Erstmal ging es für mich noch im „manuellen“ Modus los, indem am Gasgriff der AT/MT-Schalter auf „MT“ gestellt wird. Nun kann, selbst ohne einen Kupplungs- oder Schalthebel, mit der linken Hand per Knopfdruck geschaltet werden. Das Schmunzeln beim vergeblichen Suchen des Kupplungshebels an Kreuzungen konnte ich mir jedoch nicht verkneifen.
2015 Honda NC750X DCT | Photo © Gerhard Piringer/autofilou.at
2015 Honda NC750X DCT | Photo © Gerhard Piringer/autofilou.at
 
Später lasse ich einfach die Elektronik ihre Arbeit machen und im „Drive“-Modus ohne nennenswerte Zugkraftverluste die Gänge wechseln. Das erinnert aber leider an die Variomatik eines Rollers, weshalb flink auf „Sport“ geschaltet wurde. Motorkennlinie und Schaltzeiten sind hier noch etwas knackiger, der Verbrauch ebenfalls. Das macht gleich viel mehr Spaß!
2015 Honda NC750X DCT | Photo © Gerhard Piringer/autofilou.at
2015 Honda NC750X DCT | Photo © Gerhard Piringer/autofilou.at
 
Logisch eigentlich, dass sich damit meine Fahrfreude gehörig verbesserte. Besonders oberhalb von 4.000 Umdrehungen rumort das Herzstück der Japanerin mit Begeisterung – durch den aktivierten Sportmodus konnte ich außerdem das Drehzahlband, durch die späteren Schaltpunkte, besser ausnutzen. Der – leider nicht serienmäßige – Akrapovič-Endtopf sorgte stets für eine tolle Klangkulisse.
2015 Honda NC750X DCT | Photo © Gerhard Piringer/autofilou.at
2015 Honda NC750X DCT | Photo © Gerhard Piringer/autofilou.at

 

Etwas verwirrt war ich bei meinem ersten Tankstopp. Nicht nur über das geringe Tankvolumen von 14,1 Liter, sondern auch über die Platzierung der Tanköffnung. Hat sicher peinlich ausgesehen, als ich minutenlang danach suchen musste. Wer konnte aber – ohne Vorwarnung – damit rechnen, diese unter dem Rücksitz zu finden?
2015 Honda NC750X DCT | Photo © Gerhard Piringer/autofilou.at
2015 Honda NC750X DCT | Photo © Gerhard Piringer/autofilou.at
 
Wenigstens ist Volltanken nicht allzu teuer, und bei 5,1 Liter Verbrauch etwa alle 270 Kilometer notwendig. Jetzt blieb nur mehr die Frage offen, was sich vor meinen Beinen befindet. Eine Schlüsseldrehung und ein „Wow!“ später kam die Erkenntnis, dass es sich dabei um ein Staufach handelt, in dem sogar mein Integralhelm Platz fand. Das nenne ich Ausnutzen des vorhandenen Raums!
2015 Honda NC750X DCT | Photo © Gerhard Piringer/autofilou.at
2015 Honda NC750X DCT | Photo © Gerhard Piringer/autofilou.at
2015 Honda NC750X DCT | Photo © Gerhard Piringer/autofilou.at
2015 Honda NC750X DCT | Photo © Gerhard Piringer/autofilou.at
 
Diesen hohen praktischen Nutzen unterstreicht die NC750X mit DCT auch durch ihre Fahreigenschaften. Lediglich 55 PS und 68 Nm Drehmoment reißen keine Steine aus, reichen mir aber dank des tiefen Schwerpunkts, um ein wenig Dynamik in den Kurven aufblitzen zu lassen.
2015 Honda NC750X DCT | Photo © Gerhard Piringer/autofilou.at
2015 Honda NC750X DCT | Photo © Gerhard Piringer/autofilou.at
 
So macht auch – durch vorausschauende Fahrweise – beim Zurollen auf einen Kreisverkehr oder Kreuzung das manuelle Hinunterschalten und Nutzung der Motorbremse Spaß. Da kommen die vordere 32 beziehungsweise hintere 24 Zentimeter große Bremsscheibe, trotz guter Dosierbarkeit, bei mir weniger zum Einsatz.
2015 Honda NC750X DCT | Photo © Gerhard Piringer/autofilou.at
2015 Honda NC750X DCT | Photo © Gerhard Piringer/autofilou.at
 
Die Japanerin zeigt sich generell sehr puristisch, was sich auch an den Armaturen widerspiegelt. Drehzahlband, digitale Geschwindigkeitsanzeige, Gang und Tankanzeige – mehr braucht es auch nicht. Diverse Kilometeranzeigen und die Uhrzeit finden auch noch Platz, wodurch es für mich absolut nichts auszusetzen gibt.
2015 Honda NC750X DCT | Photo © Gerhard Piringer/autofilou.at
2015 Honda NC750X DCT | Photo © Gerhard Piringer/autofilou.at
 
Fazit: Die Honda NC750X kann dank der DCT sehr zurückhaltend und sparsam gefahren werden. Im Sportmodus jedoch vermag sie auch bei vergleichsweise wenig Power mit 55 PS ein wenig Spritzigkeit zu verspüren. Besonders gefallen mir dabei die Schaltvorgänge ohne spürbare Lastunterbrechung, die Möglichkeit immer aktiv in die Automatik eingreifen zu können und die integrierte Handbremse. Lediglich die Front mit dem kleinen Windschild gefällt mir persönlich nicht. Mit einem Aktionspreis von 7.990 Euro ist die Japanerin jedoch extrem preiswert, und das kleine Fassungsvermögen von 14,1 Liter wird durch die Unterbringung eines Helms auch wieder relativiert.
2015 Honda NC750X DCT | Photo © Gerhard Piringer/autofilou.at
2015 Honda NC750X DCT | Photo © Gerhard Piringer/autofilou.at

Daten Testmotorrad | 2015 Honda NC750X DCT | Basispreis: 7.990 Euro | Preis Testmotorrad: 8.990 Euro | Motor: Flüssigkeitsgekühlter Viertakt-Zweizylinder | Hubraum: 745 cm3 | Bohrung x Hub: 77 x 80 mm | Verdichtung: 10,7:1 | Getriebe: 6-Gang-Doppelkupplung | Antrieb: Kette | Leistung: 40,3 kW/55 PS bei 6.250 1/min | Drehmoment: 68 Nm bei 4.750 1/min | Abgasnorm: Euro 3 | Höchstgeschwindigkeit: 170 km/h | Gewicht fahrfertig: 229 kg | zul. Gesamtgewicht: 428 kg | Länge/Breite/Höhe: 2.210/840/1.285 mm | Radstand: 1.540 mm | Sitzhöhe: 830 mm | Bodenfreiheit: 165 mm | Federweg vorne/hinten: 153/150 mm | Tankinhalt: 14,1 Liter | Testverbrauch: 5,1 l/100km

2015 Honda NC750X DCT | Photo © Gerhard Piringer/autofilou.at
2015 Honda NC750X DCT | Photo © Gerhard Piringer/autofilou.at
2015 Honda NC750X DCT | Photo © Gerhard Piringer/autofilou.at
2015 Honda NC750X DCT | Photo © Gerhard Piringer/autofilou.at
2015 Honda NC750X DCT | Photo © Gerhard Piringer/autofilou.at
2015 Honda NC750X DCT | Photo © Gerhard Piringer/autofilou.at
2015 Honda NC750X DCT | Photo © Gerhard Piringer/autofilou.at
2015 Honda NC750X DCT | Photo © Gerhard Piringer/autofilou.at
2015 Honda NC750X DCT | Photo © Gerhard Piringer/autofilou.at
2015 Honda NC750X DCT | Photo © Gerhard Piringer/autofilou.at
2015 Honda NC750X DCT | Photo © Gerhard Piringer/autofilou.at
2015 Honda NC750X DCT | Photo © Gerhard Piringer/autofilou.at