fbpx

KIA Niro Platin 1.6 GDI Hybrid: Oh, wie vernünftig!

Es ist bei Autos manchmal wie beim anderen Geschlecht: wir fühlen uns meist angezogen von schönen, aber zickigen Exoten, eventuell mit guter Figur, aber jedenfalls einigen Macken: hoher Verbrauch, nicht wintertauglich oder immer was kaputt. „Wieso steh‘ ich bloß immer auf die Schwierigen?“.

KIA Niro Platin Hybrid test drive review fahrbericht
2016 KIA Niro Platin 1.6 GDI Hybrid | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
 
Wie wäre es dann zur Abwechslung mit einem vernünftigen Partner: zum Beispiel dem KIA Niro. Das von vornherein als Hybrid geplante Crossover aus SUV und Mini-Van lässt Fahrerinnen und Fahrer zufrieden zurück.
KIA Niro Platin Hybrid test drive review fahrbericht
2016 KIA Niro Platin 1.6 GDI Hybrid | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
KIA Niro Platin Hybrid test drive review fahrbericht
2016 KIA Niro Platin 1.6 GDI Hybrid | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
 
Nicht, weil der Niro so gut aussieht (er ist aber auch nicht hässlich) oder weil er so stark und sportlich ist. Es ist die Kombination aus gut überlegten, funktionierenden Details, die mich während der zwei Testwochen immer wieder gern einsteigen ließen.
KIA Niro Platin Hybrid test drive review fahrbericht
2016 KIA Niro Platin 1.6 GDI Hybrid | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
KIA Niro Platin Hybrid test drive review fahrbericht
2016 KIA Niro Platin 1.6 GDI Hybrid | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
 
Vorne wie hinten hat der Koreaner ausreichend Platz und auch der …
KIA Niro Platin Hybrid test drive review fahrbericht
2016 KIA Niro Platin 1.6 GDI Hybrid | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
KIA Niro Platin Hybrid test drive review fahrbericht
2016 KIA Niro Platin 1.6 GDI Hybrid | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
 
… Kofferraum ist mit 427 bis 1.425 Litern Volumen ausreichend dimensioniert. Das gesamte Raumgefühl ist angenehm großzügig.
KIA Niro Platin Hybrid test drive review fahrbericht
2016 KIA Niro Platin 1.6 GDI Hybrid | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
KIA Niro Platin Hybrid test drive review fahrbericht
2016 KIA Niro Platin 1.6 GDI Hybrid | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
 
An kalten Dezembertagen sorgten Sitz- und Lenkradheizung für wohlige Wärme, wenn die Klimaanlage doch einmal länger brauchte, um das Fahrzeug zu heizen. Und ganz KIA-typisch wird (ab der Ausstattungslinie Gold) währenddessen das Handy induktiv geladen.
KIA Niro Platin Hybrid test drive review fahrbericht
2016 KIA Niro Platin 1.6 GDI Hybrid | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
KIA Niro Platin Hybrid test drive review fahrbericht
2016 KIA Niro Platin 1.6 GDI Hybrid | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
 
Diese gemütliche Unaufgeregtheit zeigt sich auch im Fahrverhalten. Der Niro ist mit 4,36 Metern Länge noch relativ kompakt und fühlt sich in der Stadt zu Hause. Der Radstand von 2,7 Metern, etwas mehr als bei seinem Bruder Sportage, macht ihn aber auch zum passenden Partner auf der Langstrecke.
KIA Niro Platin Hybrid test drive review fahrbericht
2016 KIA Niro Platin 1.6 GDI Hybrid | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
KIA Niro Platin Hybrid test drive review fahrbericht
2016 KIA Niro Platin 1.6 GDI Hybrid | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
 
Für die Antriebseinheit, die aus einem 105 PS starken 1,6 Liter Benziner und einem 32 kW starken Elektromotor besteht und insgesamt 141 PS leistet, ist beides kein Problem. Über ein Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe (an dieser Stelle ein ganz großes ‚Danke‘ an KIA, dass sie auf ein stufenloses CVT-Getriebe verzichtet haben) werden bis zu 265 Nm Drehmoment an die Vorderräder geleitet.
KIA Niro Platin Hybrid test drive review fahrbericht
2016 KIA Niro Platin 1.6 GDI Hybrid | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
KIA Niro Platin Hybrid test drive review fahrbericht
2016 KIA Niro Platin 1.6 GDI Hybrid | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
 
Die Leistungsdaten sind mit einem 0–100 km/h Sprint von 11,5 Sekunden und einer Höchstgeschwindigkeit von 162 km/h unspektakulär, dafür erreicht ein gezügelter Gasfuß einen realistischen Verbrauch mit einer fünf an erster Stelle und ab und zu auch rein elektrisch zurückgelegte Streckenabschnitte. Wer schneller fährt, …
KIA Niro Platin Hybrid test drive review fahrbericht
2016 KIA Niro Platin 1.6 GDI Hybrid | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
KIA Niro Platin Hybrid test drive review fahrbericht
2016 KIA Niro Platin 1.6 GDI Hybrid | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
 
… kann sich ab Tempo 60 am aktiven Spurhalteassistenten erfreuen. Zusammen mit dem adaptiven Tempomat gibt es hier für wenig Geld schon (fast) autonomes Fahren, das auch mit teureren Systemen leicht mithalten kann.
KIA Niro Platin Hybrid test drive review fahrbericht
2016 KIA Niro Platin 1.6 GDI Hybrid | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
KIA Niro Platin Hybrid test drive review fahrbericht
2016 KIA Niro Platin 1.6 GDI Hybrid | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
 
Zu kaufen gibt es den Niro ab 26.390 Euro in der Basisausstattung Titan. Unser Fahrzeug in der höchsten Ausstattungsvariante Platin inklusive der wenigen Extras (Metallic-Lack, Advanced Driving Assistance Paket und Glashub-Schiebedach) kommt auf 37.690 Euro.
KIA Niro Platin Hybrid test drive review fahrbericht
2016 KIA Niro Platin 1.6 GDI Hybrid | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
 
Fazit: Bin ich jetzt total in den KIA Niro verliebt? Nein. Aber für diesen Preis gibt es wenig vergleichbar große und dabei so sparsame und technisch ausgeklügelte Fahrzeuge. Wer unkomplizierten Hybrid-Antrieb und eine vernünftige Lösung für den Alltag will, ist hier genau richtig.
KIA Niro Platin Hybrid test drive review fahrbericht
2016 KIA Niro Platin 1.6 GDI Hybrid | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at

Daten Testwagen | 2016 KIA Niro Platin 1.6 GDI Hybrid | Basispreis: 35.590 Euro | Testwagenpreis: 37.690 Euro | Motor: Vierzylinder-Saugbenziner + E-Maschine (Permanent Magnet Synchronmotor) | Hubraum (Verbrenner): 1.580 cm³ | Bohrung x Hub: 72 x 97 mm | Verbrenner-Leistung: 77,2 kW/105 PS bei 5.700 1/min | E-Leistung: 32 kW/43,5 PS bei 1.798–2.500 1/min | System-Leistung: 103,6 kW/141 PS bei 5.700 1/min | Verbrenner-Drehmoment: 147 Nm bei 4.000 1/min | E-Drehmoment: 170 Nm bei 0–1.798 1/min | System-Drehmoment: 265 Nm bei 1.000–2.400 1/min | Getriebe: Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe | Antrieb: Front | Beschleunigung (0–100 km/h): 11,5 s | Höchstgeschwindigkeit: 162 km/h | Normverbrauch: 4,4 l/100 km kombiniert (ROZ 95) | CO2-Emission: 88 g/km | Abgasnorm: Euro 6b | Testverbrauch: 6,2 l | Tankinhalt: 45 l | Batterie-Kapazität: 6,5 Ah bzw. 1,56 kWh | Gesamtlänge/-breite/-höhe: 4.355/1.805/1.545 mm | Radstand: 2.700 mm | Kofferraumvolumen: 427–1.425 l | Leergewicht: 1.458 kg | zul. Gesamtgewicht: 1.930 kg | Wendekreis: 10,6 m

Danube vienna wien neue donau ice eis snow schnee winter
2016 KIA Niro Platin 1.6 GDI Hybrid | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
Danube vienna wien neue donau ice eis snow schnee winter
2016 KIA Niro Platin 1.6 GDI Hybrid | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at