fbpx

NME Cargo Van: Probefahrt mit dem günstigen E-Transporter aus China!

Ab Juli 2020 importiert die oberösterreichische New Mobility Enterprise GmbH, kurz NME, den chinesischen Kleintransporter Dongfeng EM19. Filou Raphael bat NME-Geschäftsführer Maximilian M. Mader zum Interview und setzte sogleich zu einer ersten Testfahrt mit dem vollelektrischen Cargo Van an. Alles für Euch festgehalten in Stand- und Bewegtbild!

Günstig & praktisch: Der NME Cargo Van!

Als erstes österreichisches Medium berichten wir in Stand- und Bewegtbild über den NME Cargo Van, von dem zum aktuellen Zeitpunkt lediglich zwei Fahrzeuge in der EU unterwegs sind. Der Ableger des chinesischen Dongfeng EM19 wird mit Juli 2020 von der New Mobility Enterprise GmbH nach Österreich importiert. Die Homologierung für eine europäische Kleinserienzulassung ist gerade im Abschluss. Damit dürfen Maximilian M. Mader und sein Team bis zu 1.000 Fahrzeuge auf Europas Straßen bringen.

Ein ambitioniertes Ziel, aber schaffbar“, zeigt sich Mader sicher, und weiter „schließlich hätten bereits einige große Firmen Interesse gezeigt und auch aus Deutschland gibt es schon Anfragen.“

Mader war in seinen letzten 20 Berufsjahren unter anderem für Mercedes-Benz, Mercedes-AMG und Kreisel Electric tätig, widmet sich seit Mitte 2018 nunmehr voll und ganz dem Import eines Elektro-Transporters sowie digitalen Lösungen für Verkehrs- und Fuhrparkoptimierung.

2020 NME Cargo Van Dongfeng EM19 Transporter Elektro Electric Test Review

Was zeichnet den NME Cargo Van aus?

Ganz klar vorne weg, der Preis: Nach Abzug aller Förderungen bietet NME den 4,5 Meter langen Transporter hierzulande ab 17.500 Euro netto an.

Damit ist aber auch klar, dass man sich keine elektrische S-Klasse erwarten darf. Elektrische Fensterheber, Klimaanlage, Rückfahrwarner und ein Radio mit USB-Anschluss sind zwar an Bord, aber Airbags und ESP fehlen – vorerst zumindest.

Dafür glänzt der NME Cargo Van mit satten fünf Kubikmetern Ladevolumen (2,56 × 1,48 × 1,35 m). Die Zuladung beläuft sich auf 950 Kilogramm. Damit knackt der 1,6 Tonnen schwere Stromer die magische 2,5 Tonnen-Grenze und erhält so 7.500 Euro Umweltbonus anstelle der darunter ausgewiesenen 5.000 Euro.

Zum Vergleich: Der direkte Konkurrent Nissan e-NV200 ist zwar sechs Zentimeter länger, hat jedoch nur 4,2 m³ Meter Volumen und eine maximale Zuladung von 667 Kilogramm. Dafür gibt’s ihn mit Anhängekupplung, Sitzheizung, Rückfahrkamera und all dem anderen Klimbim, was dementsprechend auch den Preis nach oben treibt.

Und wie fährt der E-Transporter?

Auch eine kurze Probefahrt wollte ich mir nicht nehmen lassen. Denn, wie zu erwarten, schieben die für 30 Sekunden anliegenden 60 kW (81,6 PS) Spitzenleistung und das maximale Drehmoment von 220 Nm den NME Cargo Van flink bis an seine abgeregelte Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h. Die Dauerleistung liegt übrigens bei 30 kW (40,8 PS). Und auch wenn die Chinesen selbst bis zu 260 Kilometer Reichweite für den Hecktriebler angeben, Max Mader schreibt lieber praxisnahe 180 Kilometer ins Prospekt. Die 41,86 kWh fassende Lithium-Eisenphosphat-Batterie von Hersteller CATL sitzt im Fahrzeugboden, der zugehörige Typ-2-Ladeanschluss unpraktischerweise unter der Motorhaube. Diese muss bauartbedingt während des Ladevorgangs offen stehen bleiben. NME gibt den AC-Anschluss aktuell für Ladeleistungen von 3,3 bis 6,6 kW frei. Demnächst folgen 11 kW und nach weiteren Tests eventuell 22 kW. Der an der Beifahrertüre gelegene Gleichstrom-Anschluss (DC) wird in Österreich nach derzeitigem Stand nicht freigegeben.

Fazit

Wer auf der Suche nach einem reinen Arbeitstier für den urbanen Bereich ist, der darf sich gerne bei NME melden. Am besten so schnell als möglich. Denn bis Anfang Juni 2020 gibt es zum Einstiegspreis von 17.500 Euro die erste Jahresinspektion gratis und auf Wunsch eine schwarz-weiße Camouflage-Beklebung obendrauf. Das Service-Netz wird derzeit österreichweit aufgezogen. Weil in diesem Segment die Garantie freilich auch eine Rolle spielt, hier kurz die Eckdaten: Auf das Fahrzeug gewährt NME zwei Jahre Garantie (oder bis 60.000 Kilometer), auf die Batterie (70 % SOC) fünf Jahre.

2020 NME Cargo Van Dongfeng EM19 Transporter Elektro Electric Test Review