Porsche Macan S Diesel: SUV mit Swag.

Porsche Macan, ich will Sportwagen fahren, frei nach Moneyboy. Doch wie schon der Wiener Rapper beim Cayenne, begehe auch ich mit dieser Line einen Irrtum. Denn der Macan ist vielleicht ein sehr sportliches SUV, aber nun mal eben kein Sportwagen. Das merkt man zum Beispiel am dieseltypisch kurzen Drehzahlband und vielleicht auch am Offroad-Knopf. Den Swag aufdrehen klappt dafür hervorragend.

2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
 
Vier dicke Endrohre, 20-Zoll-Felgen, scharf geschnittene Zeichnung des LED-Tagfahrlichts. Zu sagen, der Macan S Diesel mache nichts her, wäre gelogen. Auch die Blicke meiner Ampelnachbarn bestätigten mir das imposante Auftreten meines Testfahrzeuges. Ein Porsche ist eben was Besonderes. Der stolze Preis von 86.120 Euro für unseren Testwagen aber auch.
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
 
Tritt man aufs Gas, stemmen sich nach kurzer Bedenkzeit alle 254 Pferdchen in den Asphalt. Das maximale Drehmoment von 580 Nm ist ab 1.750 Umdrehungen verfügbar und macht den Antritt des Macan richtig giftig. Glücklicherweise weiß der Allradantrieb mit dieser Kraft umzugehen und verwandelt sie, nahezu ohne Schlupf, in sportliche Beschleunigung. Unter trockenen Bedingungen schickt eine Reiblamellenkupplung die Kraft fast gänzlich an die Hinterachse, bei Bedarf aber theoretisch auch bis zu 100 Prozent nach vorne.
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
 
In 6,3 Sekunden geht’s auf Tempo 100 und auch danach vehement weiter bis 230 km/h. Dann geht dem Selbstzünder laut Datenblatt die Luft aus. Schaltet man in den Sportmodus, reagiert der Macan auf noch kleinere Stöße des Gaspedals und der Dreiliter-V6-Diesel klingt dank Soundengineering fast wie ein Benziner. Der Verbrauch ist dafür geringer, aber trotzdem nicht gering. 9,5 Liter auf 100 Kilometer waren es bei meiner nicht sehr zimperlichen Fahrweise. Eine acht vor dem Komma ist kein Problem. Dennoch: 6,3 Liter im Mix sind es laut Datenblatt.
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
 
Das Fahrwerk ist sportlich straff ausgelegt und macht in engen Kurven Spaß. Auf längeren Strecken könnte es ein wenig weicher sein und nicht jede Unebenheit im Asphalt ungefiltert an die Passagiere weiterleiten.
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
 
Per Taste lässt sich der Offroad-Modus aktivieren, bei dem die Gasannahme etwas gemächlicher ausfällt. Schrofferes Gelände als auf unserem Foto sollte man mit dem SUV trotzdem nicht aufsuchen, beim Anfahren auf Schnee dürfte es aber hilfreich sein.
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
 
Im Inneren weiß der Macan optisch und haptisch zu beeindrucken. Die serienmäßigen, stark konturierten Sitze bieten trotz des glatten Leders guten Halt. Die Aluminium-Leisten und -Einfassungen wirken richtig edel, das sportliche Lenkrad schmeichelt den Händen geradezu und die Armaturen mit dem großen, mittigen Drehzahlmesser vermitteln 911er-Feeling. Ja, Porsche weiß wie man beeindruckt.
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
 
Allerdings sollten sich die Stuttgarter in Sachen Bedienung mal mit ihren Kollegen aus Tschechien unterhalten. Der große „Drehstick“, der hier statt einer Zündung links vom Lenkrad platziert ist, hat gegenüber einem Startknopf keine Vorteile, außer vielleicht ein bisschen Nostalgie bei den Kunden hervorzurufen. Und eine schlimmere Flut an Knöpfen und Schaltern gibt es in kaum einem anderen Fahrzeug. Lange suchte ich auf der Mittelkonsole nach dem Knopf für das Parkpiepserl bis ich es durch Zufall in der Konsole am Dachhimmel entdeckte. Und wo schaltet man die Auto-Hold-Funktion ab? Keine Ahnung.
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
 
Auch das Navi ist mit seinen beiden Drehern und kleinen Knöpfen nicht sonderlich einfach zu bedienen. Und zum Abschluss noch die Bluetooth-Koppelung: Porsche hat sich ein ganz besonderes Gustostückerl für jene einfallen lassen, die gerne ihr Handy mit dem Fahrzeug koppeln. Also zum Beispiel für mich.
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
 
Anstatt eines gewöhnlichen Pairings simuliert die Software, dass die Simkarte im Auto steckt. Das bedeutet, das Handy hat gar keinen Empfang mehr und kann nicht für schnelles „google-maps checken“ am Straßenrand oder sonstige Spielereien, die Netz oder Internet brauchen, genutzt werden. Wer mit der Keule kommt, dass man das während der Fahrt ohnehin nicht darf, hat auf die Beifahrer vergessen. Vielleicht hat dieses System auch Vorteile, mir erschließen sie sich jedoch nicht. Daher hoffe ich, dass Porsche mit der nächsten Generation seines Multimedia-Systems einen großen Schritt nach vorne springt.
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
 
Zurück zu etwas Positivem: Der Kofferraum des Macan fasst 500 Liter bei aufrechter und 1.500 Liter bei umgeklappter Rückbank. Wäre das Heck nicht so schräg, würden sogar sperrige Gegenstände reinpassen. Für einen großen Ikea-Einkauf hat es trotzdem gereicht, wie unsere Facebook-Fans schon mitbekommen haben. Und auch die Rücksitze sind passabel und bieten viel Kopf- und ausreichende Beinfreiheit, wenn auch die Lehnen etwas aufrecht und mit die Beinauflagen kurz sind.
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
 
Fazit: Der Macan hat tolle Fahreigenschaften, die meiner Meinung nach jedoch etwas vom Dieselmotor getrübt werden. Er hat einen luxuriös aussehenden Innenraum, jedoch eine nicht zeitgemäße Bedienung. Das Fahrwerk ist sehr straff ausgelegt und macht bei flotter Fahrweise Freude, auf längeren Fahrten wird es jedoch etwas unbequem. Hier fehlte unserem Testfahrzeug die Luftfederung. Auch wenn 86.120 Euro für einen schickeren Q5 ziemlich happig sind, können sich mit dem Macan jetzt auch Leute einen Familien-Porsche kaufen, die sich keinen als Zweitwagen leisten könnten. Porsche ist eben Porsche und deshalb singt Moneyboy auch darüber.
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at

Daten Testwagen | 2015 Porsche Macan S Diesel 20“ Räder | Basispreis: 70.166,84 Euro | Testwagenpreis: 86.120,20 Euro | Motor: Sechszylinder-Turbodiesel | Hubraum: 2.967 cm³ | Verdichtung: 16,8:1 | Leistung: 190 kW/258 PS bei 4.000–4.250 1/min | Drehmoment: 580 Nm bei 1.750–2.500 1/min | Getriebe: 7-Gang-Doppelkupplung | Antrieb: Allrad | Beschleunigung: 6,3 s von 0–100 km/h | Höchstgeschwindigkeit: 230 km/h | Normverbrauch: 6,3 l/100 km kombiniert | CO2-Emission: 164 g/km | Abgasnorm: Euro 6 | Testverbrauch: 9,5 l/100 km | Tankinhalt: 60 l | Gesamtlänge/-breite/-höhe: 4.681/1.923/1.624 mm | Radstand: 2.807 mm | Wendekreis: 11,8 m | Kofferraumvolumen: 500–1.500 l | Leergewicht DIN/EG: 1.880/1.955 kg | zul. Gesamtgewicht: 2.575 kg

2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
2015 Porsche Macan S Diesel | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at