fbpx

Infiniti Q30 Sport 2.0t 7DCT AWD: Schöne Überraschung!

Wer sich gerne mit Autos beschäftigt, hat meist alle potenziellen Freudenspender auf dem Schirm. Und doch fehlt manchmal einer, der dafür umso positiver überraschen kann. So wie der Infiniti Q30 Sport.

Infiniti Q30 Sport 2.0t 7DCT AWD test review fahrbericht
2016 Infiniti Q30 Sport City Black 2.0t 7DCT AWD | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
Infiniti Q30 Sport 2.0t 7DCT AWD test review fahrbericht
2016 Infiniti Q30 Sport City Black 2.0t 7DCT AWD | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
 
Vermutlich hätte ich ahnen können, dass mir der Q30 gefällt. Schließlich ist seine Ähnlichkeit zur Mercedes A-Klasse, die wir schon getestet haben, in vielen Bereichen verdammt groß. So kannten wir den 211 PS-Benziner bereits sowie viele der Schalter und Taster, die Infiniti von den Stuttgarter Kollegen übernommen hat.
Infiniti Q30 Sport 2.0t 7DCT AWD test review fahrbericht
2016 Infiniti Q30 Sport City Black 2.0t 7DCT AWD | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
Infiniti Q30 Sport 2.0t 7DCT AWD test review fahrbericht
2016 Infiniti Q30 Sport City Black 2.0t 7DCT AWD | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
 
Aber, dass der Infiniti sogar riecht wie ein Mercedes und damit Gefühle der Nostalgie in mir auslöst (ich fuhr privat mal einen W169), habe ich nicht kommen sehen. Guter Sound innen wie außen, eine satte Straßenlage, ordentliche Performance und ausreichend Platz für Passagiere und Gepäck (430 l) haben mein Herz noch höherschlagen lassen. Aber eins nach dem anderen.
Infiniti Q30 Sport 2.0t 7DCT AWD test review fahrbericht
2016 Infiniti Q30 Sport City Black 2.0t 7DCT AWD | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
Infiniti Q30 Sport 2.0t 7DCT AWD test review fahrbericht
2016 Infiniti Q30 Sport City Black 2.0t 7DCT AWD | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
Infiniti Q30 Sport 2.0t 7DCT AWD test review fahrbericht
2016 Infiniti Q30 Sport City Black 2.0t 7DCT AWD | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
 
Das Design ist eigenwillig, verspielt, es gibt Ecken, Sicken und Kanten und irgendwo habe ich „Manga-artig“ gelesen. Das würde ich zwar nicht ganz unterschreiben, aber ein wenig überakzentuierte Sportlichkeit gibt es sicher. Noch dazu wo der Q30 Sport (trotz des um zwei Zentimeter abgesenkten Sportfahrwerks) etwas höher liegt als die A-Klasse.
Infiniti Q30 Sport 2.0t 7DCT AWD test review fahrbericht
2016 Infiniti Q30 Sport City Black 2.0t 7DCT AWD | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
Infiniti Q30 Sport 2.0t 7DCT AWD test review fahrbericht
2016 Infiniti Q30 Sport City Black 2.0t 7DCT AWD | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
 
Das ist jedoch keineswegs ein Makel. Der Q30 liegt so wunderbar auf der Straße, dass man sich über jede Kurve freut. Ich würde sogar sagen, er liegt satter auf der Straße als sein deutscher Widerpart und dass bisschen mehr Federweg ist eine Tugend für den Rücken.
Infiniti Q30 Sport 2.0t 7DCT AWD test review fahrbericht
2016 Infiniti Q30 Sport City Black 2.0t 7DCT AWD | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
Infiniti Q30 Sport 2.0t 7DCT AWD test review fahrbericht
2016 Infiniti Q30 Sport City Black 2.0t 7DCT AWD | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
 
Und was kann man sich mehr wünschen als Spaß, ohne Verzicht? Denn der 211 PS starke 2-Liter-Benziner beschleunigt den Kompaktklässler so wunderbar aus jeder Kurve und auf jeder Geraden, dass man davon kaum genug bekommen kann. Dazu noch Allrad-Antrieb, der die Traktionsprobleme vom Fahrer fernhält wie ein Security ungebetene Gäste.
Infiniti Q30 Sport 2.0t 7DCT AWD test review fahrbericht
2016 Infiniti Q30 Sport City Black 2.0t 7DCT AWD | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
Infiniti Q30 Sport 2.0t 7DCT AWD test review fahrbericht
2016 Infiniti Q30 Sport City Black 2.0t 7DCT AWD | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
 
Untermalt von wahlweise potentem, aber nie störendem Motorsound oder Musik in guter Qualität erwischte ich mich immer wieder dabei, das Gaspedal durchzudrücken. Wer lieber harte Fakten liest, dem sei gesagt: 7,3 Sekunden auf 100 km/h und 230 km/h Spitze.
 
Wie oben schon erwähnt verströmt der Innenraum den Duft von Mercedes – und das nicht nur Sprichwörtlich. Vielleicht gibt es diesen Raumduft zu kaufen, vielleicht ist es auch der „Mercedes-Kunststoff“ oder das Alcantara der gut geschnittenen Sportsitze mit beim Fahrer verstellbarer Lordosenstütze.
Infiniti Q30 Sport 2.0t 7DCT AWD test review fahrbericht
2016 Infiniti Q30 Sport City Black 2.0t 7DCT AWD | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
Infiniti Q30 Sport 2.0t 7DCT AWD test review fahrbericht
2016 Infiniti Q30 Sport City Black 2.0t 7DCT AWD | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
 
Die Armaturen kennen wir von Mercedes, die Mittelkonsole ist jedoch eigenständig designt. Für meinen Geschmack ist nur das von Nissan übernommene Infotainment-System weder ganz auf der Höhe der Zeit, noch wird es den Premiumansprüchen des Fahrzeugs gerecht, auch wenn das Display schöner ins Fahrzeug eingefügt wurde. Die Auflösung der Rückfahrkamera ist gering, die Menüführung logisch, die Icons aber ein bisschen lieblos auf den Bildschirm geklatscht.
Infiniti Q30 Sport 2.0t 7DCT AWD test review fahrbericht
2016 Infiniti Q30 Sport City Black 2.0t 7DCT AWD | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
Infiniti Q30 Sport 2.0t 7DCT AWD test review fahrbericht
2016 Infiniti Q30 Sport City Black 2.0t 7DCT AWD | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
 
War es das schon mit Nachteilen? Nicht ganz. Die Sicht nach hinten ist, aufgrund der schmalen Heckscheibe und der dicken C-Säule, so gut wie nicht vorhanden. Und wer den Q30 Sport so fährt, wie es im gebührt, hat selten weniger als 10 Liter Verbrauch am Bordcomputer stehen.
Infiniti Q30 Sport 2.0t 7DCT AWD test review fahrbericht
2016 Infiniti Q30 Sport City Black 2.0t 7DCT AWD | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
2016 Infiniti Q30 Sport City Black 2.0t 7DCT AWD | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
 
Fazit: Vergesst wieder was im letzten Absatz steht, wenn ihr einen Kompakten sucht und das nötige Kleingeld für Premium und 211 PS habt. Der Infiniti Q30 Sport 2.0t ist mit einem Startpreis von 40.983 Euro und einem Testwagenpreis von 46.548 Euro zwar kein Schnäppchen (immer noch weniger als eine vergleichbare A-Klasse), doch er wird euch überraschen und ein Grinsen aufs Gesicht zaubern. Und wenn ihr doch mal was Praktisches braucht, hat er fünf Sitzplätze und/oder 430 bis 1.223 Liter Kofferraumvolumen.
Infiniti Q30 Sport 2.0t 7DCT AWD test review fahrbericht
2016 Infiniti Q30 Sport City Black 2.0t 7DCT AWD | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at

Daten Testwagen | 2016 Infiniti Q30 Sport City Black 2.0t 7DCT AWD | Basispreis: 40.983 Euro | Testwagenpreis: 46.548 Euro | Motor: Vierzylinder-Turbobenziner | Hubraum: 1.991 cm³ | Verdichtung: 9,8:1 | Leistung: 155 kW/211 PS bei 5.500 1/min | Drehmoment: 350 Nm bei 1.200–4.000 1/min | Getriebe: 7-Gang-Doppelkupplung | Antrieb: Allrad permanent | Beschleunigung: 7,3 s | Höchstgeschwindigkeit: 230 km/h | Normverbrauch: 6,7 l/100 km kombiniert (ROZ 95) | CO2-Emission: 156 g/km | Abgasnorm: Euro 6 | Testverbrauch: 9–10 l/100 km | Tankinhalt: 56 l | Gesamtlänge/-breite/-höhe: 4.425/1.805/1.475 mm | Radstand: 2.700 mm | Wendekreis: 11,4 m | Kofferraumvolumen: 430–1.223 l | Leergewicht: 1.545 kg | zul. Gesamtgewicht: 1.990 kg

Infiniti Q30 Sport 2.0t 7DCT AWD test review fahrbericht
2016 Infiniti Q30 Sport City Black 2.0t 7DCT AWD | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
Infiniti Q30 Sport 2.0t 7DCT AWD test review fahrbericht
2016 Infiniti Q30 Sport City Black 2.0t 7DCT AWD | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
Infiniti Q30 Sport 2.0t 7DCT AWD test review fahrbericht
2016 Infiniti Q30 Sport City Black 2.0t 7DCT AWD | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
Infiniti Q30 Sport 2.0t 7DCT AWD test review fahrbericht
2016 Infiniti Q30 Sport City Black 2.0t 7DCT AWD | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
Infiniti Q30 Sport 2.0t 7DCT AWD test review fahrbericht
2016 Infiniti Q30 Sport City Black 2.0t 7DCT AWD | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at
Infiniti Q30 Sport 2.0t 7DCT AWD test review fahrbericht
2016 Infiniti Q30 Sport City Black 2.0t 7DCT AWD | Photo © Christoph Adamek/autofilou.at