fbpx

Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC: Rendezvous zwischen Comfort & Costen

Es ist schon verrückt – da testet man gerade eine C-Klasse Limousine und just in dem Moment wird sie von 75 Juroren aus 22 Ländern zum ‚World Car Of The Year 2015‘ gewählt. Sollte nun meine Meinung vom Award beeinflusst werden? Natürlich nicht! Ich bin Blogger, ich schreib‘ wie’s mir gefällt!

Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
 
Ja, die C-Klasse ist exzellent [;-)]. Vor allem mit ausgefasstem 204 PS starkem Diesel und geschmeidiger 7-Gang-Automatik. Damit ausgestattet, beherrscht der Stuttgarter sowohl gediegenes Gleiten als auch, auf Knopfdruck, sportliche Dynamik. Und das obwohl im 250er „nur“ ein deutlich nagelnder Vierzylinder arbeitet. Vielleicht ist der 300er die Lösung dieses Problems…
Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
 
Doch selbst der stärkste Diesel aus dem Regal ist nur ein Vier- und kein Sechszylinder! Was kann der C 250 also schlechter als ein C 300 mit 231 PS oder besser als ein C 220 mit 170 PS – reicht letzterer nicht vielleicht auch? 7,4 Sekunden im Vergleich zu 6,6 Sekunden für den Standardsprint machen das Kraut nicht fett. Eine Grundpreis-Differenz von gut 5.000 Euro eventuell schon. Weshalb sollte man dann zum C 250 greifen? Ganz einfach: Ihn gibt es – bis vor kurzem als einzigen in der Liste – gegen einen Aufpreis von 3.670 Euro mit Allrad- statt Heckantrieb.
Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
 
Und Allradler werden ja hierzulande immer beliebter – kein Wunder, klebt der 4MATIC-Benz doch in Kurven auf dem Asphalt wie Kaugummi in den Haaren. Wobei ein Auto mit einem Basispreis von 49.510 Euro schon eine beträchtliche Investition darstellt?
Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
 
Und leider bleibt es dabei ja nicht, denn wer umklappbare Rücksitze will, muss nochmals 381 Euro auf den Verkaufstresen legen. Oder Keyless-Go, 863 Euro Aufpreis.
Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
 
Elektrische Sitze mit Vollleder 1.060 Euro. Mein Testwagen sprengt selbst ohne diese Features locker die 60.000 Euro-Marke.
Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
 
Wie aber macht er das ganz ohne Abstandsradar, Toter-Winkel-Warner, Rückfahrkamera oder Glasdach? Ganz einfach, dafür reichen bloß ein paar Häkchen in der beinahe unerschöpflichen Optionenliste. Zum Beispiel das fast schon verpflichtende Kreuz bei den hervorragend ausleuchtenden LED-Scheinwerfern für 1.918 Euro.
Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
 
Dazu gibt’s eine, meines Erachtens nach unnötige, elektrische Heckklappe für 400 Euro. Sie wirkt beim Öffnen nicht elektrisch unterstützt. Daher habe ich des Öfteren versucht, sie manuell statt per Tastendruck zu schließen.
Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
Für die die’s brauchen: Navi mit Internetzugang aber ohne modernen und rahmenlosen Touchscreen, 3.738 Euro. Dessen Routenkonfiguration und -führung ist übersichtlich und verständlich aufgebaut.
Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
 
Der große Tank (66 Liter) macht Sinn, den würd‘ ich auf jeden Fall nehmen. Denn so sind locker Reichweiten von mehr als 1.000 Kilometer drin. Im Test verbrauchte der doch 1.660 kg schwere Benz lediglich 6,5 Liter im Schnitt auf 100 km – wohlgemerkt bei zumeist dynamischer Fahrweise.
Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
 
Die weiteren Extras sind eigentlich nicht der Rede wert. Damit will ich schlussendlich nur andeuten, dass selbst bei 61.273 Euro noch lange nicht Schluss sein muss. Auch 80.000 Euro sind bei dieser Motorisierung leicht machbar.
Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
 
Apropos Motorisierung: Der 2,2-Liter-Diesel hängt angenehm spontan am Gas. Die langen Ansprechzeiten früherer Wandler-Automaten sind passé. Flottes Anfahren oder Überholen benötigen kein Vorausdenken mehr. Fuß auf’s rechte Pedal und vorwärts geht’s. Der Schub endet dabei gefühlt nie – siehe Video:

Innen wartet der Testwagen mit reichlich neumodischem Klavierlack auf. Andere Dekore sind natürlich lieferbar und ich würde sie auch empfehlen. Denn, so fesch es auch aussehen mag, staubanfälliger und kratzempfindlicher ist kaum eine Oberfläche.
Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at

 

Die Mittelkonsole selbst zeigt sich aufgeräumt, das Zurechtfinden dauert jedoch dennoch ein wenig. So kann zum Beispiel, ist die Navi-Karte eingeblendet, nicht der Musiktitel weitergeschaltet werden. Dafür fehlt sowohl Hardware-seitig der Taster auf Lenkrad oder in der Mittelkonsole, sowie Software-seitig im Monitor. Vielleicht geht es ja doch irgendwie und ich bin bloß zu blöd gewesen. Wenn dem so ist, lasst es mich wissen!
Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at

 

Fazit: Ja, die Mercedes-Benz C-Klasse hat den Titel ‚World Car Of The Year 2015‘ verdient. Sie fährt sich exzellent, hält sich beim Verbrauch zurück und nicht zuletzt ist sie optisch gut gelungen. Allerdings lässt sich Mercedes das auch bezahlen. Wer den Benz-Aufpreis gerne zahlt, kommt in der Mittelklasse kaum am „C“ vorbei.
Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at

Daten Testwagen | 2015 Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Basispreis: 49.510,01 Euro | Testwagenpreis: 61.273 Euro | Motor: Reihen-4-Zylinder-Turbodiesel | Hubraum: 2.143 cm³ | Verdichtung: 16,2:1 | Leistung: 150 kW/204 PS bei 3.800 1/min | Drehmoment: 500 Nm bei 1.600–1.800 1/min | Getriebe: 7-Gang-Automatik | Antrieb: Allrad | Beschleunigung: 6,9 Sekunden | Höchstgeschwindigkeit: 240 km/h | Normverbrauch: 4,8 l/100 km kombiniert | CO2-Emission: 127 g/km | Abgasnorm: Euro 6 | Testverbrauch: 6,5 l/100 km | Tankinhalt: 66 Liter | Gesamtlänge/-breite/-höhe: 4.686/1.810/1.442 mm | Radstand: 2.840 mm | Wendekreis: 11,22 Meter | Kofferraumvolumen: 480 Liter | Leergewicht: 1.660 kg | zul. Gesamtgewicht: 2.225 kg

Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
Mercedes-Benz C 250 d 4MATIC | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at