fbpx

Motorensymposium: Neue Erdgasmotoren von VW & Audi!

Seit Jahren fristen mit Erdgas betriebene Fahrzeuge ein trauriges Dasein. Es gibt sie zwar, doch weder Hersteller noch Kunden können sich so richtig für sie erwärmen. Dabei haben sie ein missachtetes Potenzial und werden von den OEMs zur Erreichung der CO2-Flottenverbrauchsziele (<95 g/km ab 2020) benötigt.

2017 International Wien Motor Symposium Vienna Hofburg CNG Erdgas
Dr. Wolfgang Demmelbauer-Ebner beim 38. Internationalen Wiener Motorensymposium | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at

In Europa gibt es derzeit 1,3 Millionen CNG-Fahrzeuge (Compressed Natural Gas) und 3.900 Erdgastankstellen. Erdgas biete große Vorteile beim Ausstoß von CO2, NOx und Partikeln und sei aufgrund der ausgereiften Antriebstechnologie, der entwickelten Tankinfrastruktur und der langfristigen Verfügbarkeit eine hervorragende Option für kurzfristig verfügbaren aktiven Klima- und Umweltschutz. „Erdgas ist der klima- und umweltschonendste Energieträger und eine wettbewerbsfähige Alternative zu Benzin und Diesel“, so Dr. Ludwig Möhring, Geschäftsführer des deutschen Erdgasversorgers Wingas und Dr.-Ing. Jens Andersen von Volkswagen in einer gemeinsamen Präsentation.

CNG erziele im Vergleich zu Benzin einen um 16 Prozent höheren Heizwert und verursache bei der Verbrennung um 25 Prozent weniger CO2, so Dr. Wolfgang Demmelbauer-Ebner, Leiter der Ottomotorenentwicklung bei VW.
2017 International Wien Motor Symposium Vienna Hofburg CNG Erdgas
Dr. Wolfgang Demmelbauer-Ebner beim 38. Internationalen Wiener Motorensymposium | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at

Der Cheftechniker präsentierte in seinem Vortrag den innerhalb der EA211-Motorenfamilie entwickelten neuen 1-Liter-Erdgasmotor mit einer Leistung von 90 PS und einem Drehmoment von 160 Nm, dessen Ersteinsatz noch heuer im neuen Polo TGI erfolgen wird. Der bivalente Antrieb biete geringen Kraftstoffverbrauch (CO2-Ausstoß 87 g/km) und saubere Verbrennung und könne – sollte einmal kein Erdgas verfügbar sein – auch als vollwertiger TSI mit Benzin betrieben werden, so Dr. Demmelbauer-Ebner.
2017 International Wien Motor Symposium Vienna Hofburg CNG Erdgas
Dr. Wolfgang Demmelbauer-Ebner beim 38. Internationalen Wiener Motorensymposium | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at

Auch Audi präsentierte einen für den CNG-Betrieb weiter entwickelten Verbrennungsmotor, den 2.0l g-tron. Das Aggregat mit einer Nennleistung von 170 PS, einem maximalen Drehmoment von 270 Nm und einer Reichweite von 500 km im CNG-Betrieb komme heuer im neuen Audi A4 Avant 2.0l g-tron und im Audi A5 Sportback 2.0l g-tron auf den Markt, berichtete Audi-Motorenentwickler DI Günther Mendl.
2017 International Wien Motor Symposium Vienna Hofburg CNG Erdgas
38. Internationales Wiener Motorensymposium | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at

Durch den Einsatz des von Audi forcierten klimaschonenden, synthetisch hergestellten Methans verspreche das neue Aggregat höchste CO2-Effizienz und sei ein weiterer Schritt in eine nachhaltige Mobilität der Zukunft, so DI Mendl.
2017 International Wien Motor Symposium Vienna Hofburg CNG Erdgas
38. Internationales Wiener Motorensymposium | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at

DISCLAIMER: Aus urheberrechtlichen Gründen darf ich heuer nicht so detailliert wie sonst auf die vorgestellten Themen eingehen! Daher werden leider vermehrt Pressetexte, wie auch dieser zum Teil einer ist, und nur wenige ausgewählte Fotos online gestellt.