fbpx

Seat Ibiza Cupra: 1 Schritt zurück, 2 vorwärts!

Dass ein Schritt zurück nichts Schlechtes sein muss, zeigt Seat beim aktuellen Ibiza. Im Cupra setzt man nämlich wieder auf den altbewährten 1,8-Liter-Turbobenziner, der zwischenzeitlich von einem 1,4-Liter-TSI abgelöst wurde. Naja, Ende gut, alles gut, oder? Das Rendezvous klärt’s auf.

2016 Seat Ibiza Cupra test drive review 1,8 192 manual
2016 Seat Ibiza Cupra | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
 
Als erster der drei sportlichen VW-Konzern-Flitzer (Polo GTI & Fabia RS) hat der Ibiza Cupra 2009 das damals komplett neue Motorenkonzept – 1,4-Liter mit Kompressor & Turbolader – verpasst bekommen. In ihm musste es quasi seine Standfestigkeit beweisen. Dazu serienmäßig 7-Gang-DSG und das elektronisches Sperrdifferential XDS.
2016 Seat Ibiza Cupra test drive review 1,8 192 manual
2016 Seat Ibiza Cupra | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
 
Wie viel man von dem mehr als 2-Millionen-Mal verkauften und zweifach aufgeladenen 1.4 TSI erwarten durfte, zeigen unzählige Foreneinträge. Oftmals ist die Rede von „überspringenden“ Steuerketten, die einen kapitalen Motorschaden nach sich ziehen (können). Volkswagen hat sich einen Produktionsfehler (verschlissene Stanzwerkzeuge f. Kettenglieder) eingestanden, doch eine Rückrufaktion gab es nie.
2016 Seat Ibiza Cupra test drive review 1,8 192 manual
2016 Seat Ibiza Cupra | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
 
Das Vertrauen in das downgesizte 180-PS-Aggregat schien selbst im Konzern nicht mehr vorhanden, denn nur so kann man sich den Umstieg auf einen rein Turbo-aufgeblasenen 1,8-Liter-Benziner erklären.
2016 Seat Ibiza Cupra test drive review 1,8 192 manual
2016 Seat Ibiza Cupra | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
 
Den Endkunden freut’s, denn er bekommt mit 320 Nm Drehmoment um satte 70 Nm mehr als es der 1,4-Liter-Motor anbot. Und 70 Nm mehr oder weniger machen viel aus. Die Kraft steht von 1.450 bis 4.200 Umdrehungen zur Verfügung. Der Motor, der nun 192 PS liefert, dreht flott hoch und drückt den kleinen Ibiza linear vorwärts. Turboloch? Fehlanzeige!
2016 Seat Ibiza Cupra test drive review 1,8 192 manual
2016 Seat Ibiza Cupra | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
 
Spaß bereitet dabei vor allem das Handschaltgetriebe. Die sechs Gänge flutschen leicht und präzise in ihre Position. Die Schaltwege könnten noch eine Spur kürzer sein. Aber dies ist Jammern auf hohem Niveau, sind wir doch froh, dass es den Spanier endlich wieder auch mit Schaltgetriebe gibt. Der Vorgänger mit 1.4 TSI wurde ausschließlich mit 7-Gang-DSG angeboten.
2016 Seat Ibiza Cupra test drive review 1,8 192 manual
2016 Seat Ibiza Cupra | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
2016 Seat Ibiza Cupra test drive review 1,8 192 manual
2016 Seat Ibiza Cupra | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
 
In 6,7 Sekunden sprintet der Ibiza Cupra aus dem Stand auf Tempo 100 (Vorgänger: 7,2 s). Der Vortrieb endet, theoretisch, bei 235 km/h. Ausprobiert hab ich dies nie, macht es doch deutlich mehr Spaß, den Kleinwagen flink durch Kurvengeschlängel zu schmeißen. Ohne bitteren Beigeschmack vermittelt der Cupra hier sein Leistungspotenzial – das Fahrwerk ist nicht zu hart und der Sound nicht zu aufdringlich.
2016 Seat Ibiza Cupra test drive review 1,8 192 manual
2016 Seat Ibiza Cupra | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
2016 Seat Ibiza Cupra test drive review 1,8 192 manual
2016 Seat Ibiza Cupra | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
 
Außer man will es: Wird der Sport-Button in der Mittelkonsole gedrückt, spannt der Ibiza seine Muskeln nach. Das Fahrwerk verhärtet sich, die Lenkung wird schwergängiger und die Gaspedalannahme noch direkter. Dazu grölt der Auspuff mehr. Die Sportsitze bleiben dabei so wie sie sind [;-)] – sportlich eng, aber weiche Führung.
2016 Seat Ibiza Cupra test drive review 1,8 192 manual
2016 Seat Ibiza Cupra | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
2016 Seat Ibiza Cupra test drive review 1,8 192 manual
2016 Seat Ibiza Cupra | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
 
Wer den Ibiza Cupra ordentlich ausführt, wird an der Tankstelle rasch 10 Liter errechnen. Vorteil gegenüber seinem hubraumschwachen Vorgänger: 95 Oktan sind ausreichend. Wer den Ibiza vor sich hinträgt, wird mit sieben bis acht Litern durchkommen.
2016 Seat Ibiza Cupra test drive review 1,8 192 manual
2016 Seat Ibiza Cupra | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
2016 Seat Ibiza Cupra test drive review 1,8 192 manual
2016 Seat Ibiza Cupra | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
 
Die Cupra-Version gibt es übrigens ausschließlich als Dreitürer, bei Seat „SportCoupé“ genannt. Eingestiegen werden darf ab 19.990 Euro. Dabei ist auch die aufpreisfreie Farbe Emotion-Rot, wie sie der Testwagen trägt, Serie. Die dazu perfekt passenden, schwarzen 17-Zöller mit 215/40R17-Bereifung kosten 125 Euro, die roten lackierten Bremssättel 224 Euro extra. Für die Alcantara-bezogenen Sportsitze sind 510 Euro zu berappen. Ein paar weitere Extras und der Testwagenpreis liegt bei 22.142 Euro.
2016 Seat Ibiza Cupra test drive review 1,8 192 manual
2016 Seat Ibiza Cupra | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
2016 Seat Ibiza Cupra test drive review 1,8 192 manual
2016 Seat Ibiza Cupra | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
 
Fazit: Der fesche Spanier fährt sich tadellos, klingt rassig und völlig unangestrengt, und überzeugt auch beim Verbrauch. Der „Rückschritt“ zum 1,8-Liter-Motor zahlt sich vollends aus. Weniger toll ist die Tatsache, dass er nur als dreitüriges SportCoupé angeboten wird. Das macht ihn, wie auch alle anderen Dreitürer, in engen Parklücken zum Hassobjekt. Ansonsten ist im Cupra ausreichend Platz vorhanden.
2016 Seat Ibiza Cupra test drive review 1,8 192 manual
2016 Seat Ibiza Cupra | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at

Daten Testwagen | 2016 Seat Ibiza Cupra | Basispreis: 19.990 Euro | Testwagenpreis: 22.142 Euro | Motor: Reihen-Vierzylinder-Turbobenziner | Hubraum: 1.798 cm³ | Bohrung x Hub: 82,5 x 84,2 mm | Verdichtung: 9,6:1 | Leistung: 141 kW/192 PS bei 4.300–6.200 1/min | Drehmoment: 320 Nm bei 1.450–4.200 1/min | Getriebe: 6-Gang manuell | Antrieb: Front | Beschleunigung: 6,7 s | Höchstgeschwindigkeit: 235 km/h | Normverbrauch: 6,2 l/100 km kombiniert (ROZ 95) | CO2-Emission: 145 g/km | Abgasnorm: Euro 6 | Testverbrauch: 10 l/100 km | Tankinhalt: 45 l | Gesamtlänge/-breite/-höhe: 4.043/1.693/1.428 mm | Radstand: 2.469 mm | Wendekreis: 10 m | Kofferraumvolumen: 292 l | Leergewicht: 1.222 kg | zul. Gesamtgewicht: 1.700 kg

2016 Seat Ibiza Cupra test drive review 1,8 192 manual
2016 Seat Ibiza Cupra | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
2016 Seat Ibiza Cupra test drive review 1,8 192 manual
2016 Seat Ibiza Cupra | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
2016 Seat Ibiza Cupra test drive review 1,8 192 manual
2016 Seat Ibiza Cupra | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
2016 Seat Ibiza Cupra test drive review 1,8 192 manual
2016 Seat Ibiza Cupra | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
2016 Seat Ibiza Cupra test drive review 1,8 192 manual
2016 Seat Ibiza Cupra | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
2016 Seat Ibiza Cupra test drive review 1,8 192 manual
2016 Seat Ibiza Cupra | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
2016 Seat Ibiza Cupra test drive review 1,8 192 manual
2016 Seat Ibiza Cupra | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
2016 Seat Ibiza Cupra test drive review 1,8 192 manual
2016 Seat Ibiza Cupra | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
2016 Seat Ibiza Cupra test drive review 1,8 192 manual
2016 Seat Ibiza Cupra | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
2016 Seat Ibiza Cupra test drive review 1,8 192 manual
2016 Seat Ibiza Cupra | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
2016 Seat Ibiza Cupra test drive review 1,8 192 manual
2016 Seat Ibiza Cupra | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
2016 Seat Ibiza Cupra test drive review 1,8 192 manual
2016 Seat Ibiza Cupra | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
2016 Seat Ibiza Cupra test drive review 1,8 192 manual
2016 Seat Ibiza Cupra | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at