autofilou.at Zum Inhalt

Die neuen Brüder im C-SUV-Segment Peugeot 3008 & 5008!

Nächster Fahrtermin im Opel Werk Wien Aspern. Diesmal geht es um das Facelift des Peugeot 3008, dessen 301 PS starken Plug-in-Hybrid Antriebsstrang sowie seinen großen Bruder, den 5008.

Peugeot 3008 & 5008: Bestseller Brüder!

Die seit mehr als 210 Jahren bestehende Marke Peugeot gilt als die älteste noch existierende Automarke. Freilich, Fahrzeuge im aktuellen Sinne gab es 1810 noch keine. Doch selbst 1889 – das erste Dampfbetriebene Dreirad wurde vorgestellt – langt allemal für den Titel des ältesten Autobauers der Welt. Mittlerweile gehört die Marke mit dem Löwen zur kürzlich gegründeten Stellantis N.V., der Fusion des FCA- und PSA-Konzerns. Unter den 14 dort untergebrachten Marken vertritt Peugeot die Kernwerte „Eleganz“ und „Fahrgefühl“. Dabei möchte man nicht Premium sein, sondern Fahrzeuge für jedermann anbieten, die geprägt sind von Gelassenheit, Fahrvergnügen und Einfachheit. Zwei Fahrzeuge spielen dabei eine große Rolle: der 3008 und sein 19,4 Zentimeter längerer Bruder 5008. Im Jahr 2020 sind die beiden zusammen für 28 Prozent des Gesamtvolumens verantwortlich.

2021 Peugeot 3008 | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at 2021 Peugeot 5008 | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
2021 Peugeot 3008 vs. 5008 Vergleich Comparison Difference Unterschiede Größe SIze
2021 Peugeot 3008 vs. 5008 Vergleich Comparison Difference Unterschiede Größe SIze

Nicht Premium aber teurer als BMW?

Spannend, was einem so alles erzählt wird bei Veranstaltungen. Doch bei „nicht Premium“ hab‘ ich kurz geschluckt, ist doch der exakt gleich lange BMW X1 xDrive25e – ebenfalls ein PHEV – in der Basis um 100 Euro günstiger. Der Peugeot 3008 HYBRID startet bei gut positionierten 44.800 Euro (Ö-Preis 02/2021). Günstiger ist der BMW – wie kann es wieder einmal nicht anders sein – allerdings nur in der Basis. Die Serienmitgift des Peugeot übertrifft die des Bayer nämlich um Welten. Und vom Platzangebot möchte ich hier gar nicht erst sprechen. Selbst in der niedrigsten (Allure) der fünf für die beiden Hybrid-Varianten angebotenen Ausstattungsvarianten sind bereits LED-Scheinwerfer, 2-Zonen-Klimaautomatik, Rückfahrkamera, Parksensoren vorne & hinten, DAB+-Empfang, elektrisch anklappbare Außenspiegel, 10 Zoll Touchscreen-Navigation, aktiver Spurhalteassistent und Totwinkelwarner mit an Bord.

Und das ist erst die Basisvariante, …

… für die sich beim Hybriden laut Peugeot Österreich nur rund fünf Prozent aller Kunden entscheiden. Gut 95 Prozent steigen gleich zwei Varianten höher bei „GT“ oder sogar noch höher bei „GT Pack“ ein. Die gibt’s im 224 PS starken Frontantriebs-PHEV (180 Benzin-PS + 110 Elektro-PS) ab 47.600 bzw. 49.900 Euro. Dann finden auch Abstandsradar, Rundum-Kamera, Sitzheizung, Park Assistent und Keyless-Go Einzug in den 4,45 Meter langen Franzosen. Der noch geilere (entschuldigt den Ausdruck) 301 PS starke Allrad-PHEV 3008 Hybrid4 (200 Benzin-PS + 110 & 113 Elektro PS), den ich hier fahren durfte, kostet jeweils 4.250 Euro mehr. Startet somit bei 49.050 Euro.

Österreich-Preise Peugeot 3008 Stand Februar 2021 | Photo © Peugeot Austria

Geiler deshalb, weil …

… er nicht nur über eine weitere E-Maschine an der Hinterachse verfügt, deshalb auf 301 PS Systemleistung kommt und den 3008 in flotten 6,1 statt 8,9 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h schiebt. Sondern auch, weil der 3008 Hybrid4 laut WLTP-Zyklus 59 Kilometer rein elektrisch zurücklegen kann, während der immerhin doch 80 Kilogramm leichtere 3008 Hybrid „lediglich“ 56 Kilometer schafft. Wie kommt’s? Der 113 PS starke Elektromotor an der Hinterachse ist direktübersetzt und dadurch mit weniger Verlusten behaftet. Der 110 PS starke E-Motor an der Front ist hingegen in die Achtgang-Wandlerautomatik integriert, wo mehr Reibungs- und Schlupfverluste auftreten. Somit kommt’s auch, dass der Hybrid4 im reinen E-Modus mit Heckantrieb unterwegs ist. Ich habe auf der ersten Ausfahrt, bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von knapp 70 km/h und Außentemperaturen um die +1 °C, 39 Kilometer rein elektrisch geschafft. Bei 90 km/h (nach GPS, 94 nach Tacho) pendelte sich der Verbrauch bei 24 kWh/100 Kilometer ein. Nach Adam Riese ist damit auch klar, dass der 3008 Hybrid4 nur knapp mehr als 40 Kilometer schaffen kann, denn seine unter der Rücksitzbank platzierte Lithium-Ionen-Batterie fasst netto 10,8 kWh (13,2 brutto).

Langsames Laden

Weniger schnell ist der 3008 Hybrid und 3008 Hybrid4 beim Aufladen. Er nutzt selbst gegen Aufpreis (+360 €) nur eine der drei möglichen Phasen des Typ-2-Anschlusses. Die Ladeleistung liegt dann bei maximal 7,4 kW. Serie sind 3,7 kW. Die Ladedauer beläuft sich auf etwas mehr als 3,5 Stunden. An öffentlichen Ladestationen (mit 22 kW) halbiert sich diese.

2021 Peugeot 3008 HYBRID4 Ladeanschluss Plug Port 1-phasig AC charging
2021 Peugeot 3008 HYBRID4 | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at

„Etwas G’scheits“ gibt’s dafür bei…

… der Rekuperation. Entgegen dem kürzlich ebenfalls gefahrenen Range Rover Evoque PHEV, verfügt der 3008 Hybrid über eine im Alltag vortrefflich nutzbare Rekuperation. Während er in „D“ nur leicht bremst, wenn der Fuß vom Gas-/Strompedal geht, kommt im „B“-Mode nahezu „One-Pedal“-Feeling auf. Das eigentliche Bremspedal wird dann mit ein wenig Übung und bei vorausschauender Fahrweise obsolet. Überhaupt muss ich sagen, dass ich mich gleich auf den ersten Metern wohlfühlte im 3008. Die Bedienung ist superintuitiv, die Anzeigen sind sehr übersichtlich und selbst das Fahrgefühl ist knackig sportlich. Die von Peugeot eigens auferlegten „Attribute“ Gelassenheit, Fahrvergnügen und Einfachheit kann ich also zumindest für den 3008 Hybrid4 unterschreiben.

2021 Peugeot 3008 | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at 2021 Peugeot 5008 | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
2021 Peugeot 3008 vs. 5008 Vergleich Comparison Difference Unterschiede Größe SIze
2021 Peugeot 3008 vs. 5008 Vergleich Comparison Difference Unterschiede Größe SIze

Die Unterschiede zum großen Bruder 5008

Ebenfalls für Testfahrten zur Verfügung stand der mit 4,64 Metern Außenlänge am obersten Ende des C-Segments platzierte Peugeot 5008. Ihn gibt es allerdings mit keinem der beiden Hybrid-Antriebsstränge. Sondern rein mit einem Benziner (131 PS) und zwei Diesel (131 & 177 PS). Die Preise liegen dabei 2.600 Euro über jenen des Peugeot 3008.

2021 Peugeot 3008 | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at 2021 Peugeot 5008 | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
2021 Peugeot 3008 vs. 5008 Vergleich Comparison Difference Unterschiede Größe SIze
2021 Peugeot 3008 vs. 5008 Vergleich Comparison Difference Unterschiede Größe SIze

Für eine Ausfahrt mit dem 5008 blieb mir keine Zeit, weil ich lieber folgende Vergleichsfotos schießen wollte, um Euch die Ähnlichkeit bzw. die Unterschiede der beiden Brüder darzulegen:

2021 Peugeot 3008 | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at 2021 Peugeot 5008 | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
2021 Peugeot 3008 vs. 5008 Vergleich Comparison Difference Unterschiede Größe SIze
2021 Peugeot 3008 vs. 5008 Vergleich Comparison Difference Unterschiede Größe SIze

Wie bereits erwähnt, ist der 3008 mit 4,447 Metern um 19,4 Zentimeter kürzer als der 4,641 Meter lange 5008. Beim Radstand trennen die beiden hingegen lediglich 16,5 Zentimeter (2,675 zu 2,84 m). In der Höhe sind es zwei Zentimeter (1,62 zu 1,64 m ohne Reling) und in der Breite nur 0,3 Zentimeter (1,841 zu 1,844 m).

2021 Peugeot 3008 | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at 2021 Peugeot 5008 | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
2021 Peugeot 3008 vs. 5008 Vergleich Comparison Difference Unterschiede Größe SIze
2021 Peugeot 3008 vs. 5008 Vergleich Comparison Difference Unterschiede Größe SIze

Beim Kofferraumvolumen ist der Unterschied deutlich. Auch wenn es auf den Fotos nicht so aussieht, passen in den 5008 um satte 260 Liter mehr hinein. Der Siebensitzer fasst hinter der zweiten Reihe 780 Liter. Der Peugeot 3008 520 Liter. In den Hybrid-Varianten sind es nur 385 Liter. Dort schrumpft auch der Tank von den sonst üblichen 53 auf 43 Liter. Der 5008 hat stets einen 56 Liter großen Tank.

2021 Peugeot 3008 | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at 2021 Peugeot 5008 | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
2021 Peugeot 3008 vs. 5008 Vergleich Comparison Difference Unterschiede Größe SIze
2021 Peugeot 3008 vs. 5008 Vergleich Comparison Difference Unterschiede Größe SIze

Vorteil des 5008: Seine Rücksitzbank ist in der Länge verschiebbar und deren Lehnen in der Neigung verstellbar. Der Langstreckenkomfort ist hier also mehr gegeben als im 3008.

2021 Peugeot 3008 | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at 2021 Peugeot 5008 | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
2021 Peugeot 3008 vs. 5008 Vergleich Comparison Difference Unterschiede Größe SIze
2021 Peugeot 3008 vs. 5008 Vergleich Comparison Difference Unterschiede Größe SIze

Fazit zum Peugeot 3008 & 5008

PHEVs boomen, und noch viel mehr PHEVs im Kompakt-SUV-Segment. Wem der 3008 optisch nicht zusagt, der findet dieselben Antriebsstränge auch im drei Zentimeter längeren Opel Grandland X. Die Technik funktioniert jedenfalls, die Übergänge zwischen den einzelnen Antriebsformen geschehen nahezu unbemerkbar. Auch beim Fahrverhalten überzeugt der sportlich abgestimmte Franzose. Schade nur, dass es seinen großen Bruder 5008 nicht auch als Hybrid gibt. Der würde dann noch mehr Bedürfnisse abdecken – Leistung, Platzangebot, Reisekomfort und lokale Sauberkeit.

2021 Peugeot 3008 | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at 2021 Peugeot 5008 | Photo © Raphael Gürth/autofilou.at
2021 Peugeot 3008 vs. 5008 Vergleich Comparison Difference Unterschiede Größe SIze
2021 Peugeot 3008 vs. 5008 Vergleich Comparison Difference Unterschiede Größe SIze
Maximal 5 Autos für den Vergleich möglich!
0 Fahrzeug(e) im Vergleich