autofilou.at Zum Inhalt

Überraschung: Opel Astra kommt als Astra-e rein elektrisch!

Im Zuge der Weltpremiere der sechsten Opel Astra-Generation gaben die Rüsselsheimer bekannt, dass der 4,37 Meter lange Kompaktwagen Anfang 2023 auch rein elektrisch durchstartet. Filou Raphael war bei der Weltpremiere des Verbrenner-Modells.

Opel Astra: Alle Infos zum neuen Kompakten

Bereits seit 30 Jahren mischt der Opel Astra die Kompaktklasse auf. Mehr als 15 Millionen Exemplare wurden in dieser Zeit abgesetzt. Nun steht die sechste Generation in den Startlöchern, die noch im Herbst 2021 in den Verkauf geht und Anfang 2022 dann zu den heimischen Händlern rollt. Ich durfte der Weltpremiere samt erster Sitzprobe in Rüsselsheim beiwohnen.

Nun trägt also auch der Opel Astra das neue Familiengesicht mit dem sogenannten „Opel Vizor“, also der Kunststoffblende, die die beiden Scheinwerfer miteinander verbindet. Die sind übrigens erneut ein Highlight. Nachdem bereits die Vorgängerversion 2015 mit ihren Matrix-LED-Scheinwerfern ein neues Kapitel in der Golf-Klasse aufschlug, setzt der neue Astra hier noch einen oben drauf. Mit den optionalen Pixel-LED-Scheinwerfern bilden jetzt 84 LEDs je Scheinwerfer das Abblend- und Fernlicht ab. Wie gut das System andere Verkehrsteilnehmer erkennt und ausblendet, werde ich hoffentlich bei einer ersten Testfahrt im Dezember erleben.

2022 Opel Astra Vorstellung Infos Daten Österreich PHEV Astra-e Elektro

Opel Astra fährt teilautomatisiert nach Level 2

Dann wird sich auch zeigen, wie gut die unzähligen Sensoren (5 Kameras, 5x Radar, 2x Ultraschall) den Opel Astra teilautomatisiert fahren lassen. Sogar automatische Spurwechsel sollen möglich sein. Für alle, die lieber selbst und aktiv Fahren, hat Opel das Chassis um 14 Prozent verwindungssteifer ausgelegt. Dadurch soll er sich sportlicher fahren als je zuvor. Um dieses „Feeling“ zu untermalen, wurde der Fahrersitz im Vergleich zum Vorgänger um 1,2 Zentimeter tiefer positioniert. Die Sitze selbst sind weiterhin von der Aktion Gesunder Rücken e. V. (AGR) zertifiziert und neben der Standard-Variante auch in Sport- oder Comfort-Ausführung erhältlich. Letztere sind aktiv belüftet und verfügen über eine Massagefunktion. Eine Sitzheizung gibt es nicht nur vorne, sondern auch auf den äußeren beiden Sitzplätzen der zweiten Reihe. Dort finden meine Beine wenig Platz, während die Kopffreiheit hervorragend ist. Mehr Platz gibt es dafür im Kofferraum. Der ist um 52 Liter von 370 auf 422 Liter gewachsen – vorausgesetzt man wählt nicht eine der beiden Plug-in-Varianten. Die Werte dafür werden leider noch nicht verraten. Die Heckklappe selbst ist übrigens aus Kunststoff. Sie soll dadurch besonders leicht und verwindungssteif zugleich sein.

2022 Opel Astra Vorstellung Infos Daten Österreich PHEV Astra-e Elektro
2022 Opel Astra Vorstellung Infos Daten Österreich PHEV Astra-e Elektro

1 Diesel, 2 Benziner, 2 PHEV & 1 BEV

Zurück zu den Antrieben, die wir allesamt so aus dem Konzernbruder Peugeot 308 kennen. Die Basis bildet ein Dreizylinder-Turbobenziner mit 110 PS und Sechsgang-Handschaltung. Darüber rangiert das gleiche Aggregat mit 131 PS und optional Achtgang-Automatik sowie ein ebenfalls 131 PS starker Vierzylinder-Turbodiesel mit derselben Getriebe-Option. Die Plug-in-Varianten kommen auf 181 respektive 224 PS und schaffen dank 12,4 kWh (brutto) fassender Batterie, gemessen nach WLTP rein elektrisch 60 Kilometer. Das Highlight der Veranstaltung war jedoch die Aussage, dass es den Astra erstmals auch rein elektrisch geben wird. Er heißt Astra-e und kommt 2023 auf den Markt. Mit viel Glück wird es ihn auch als Sports Tourer geben. Dann wäre der MG5 nicht mehr der einzige rein elektrische Kombi am Markt.

Fazit

Sieht gar nicht aus wie ein Opel“, bekam ich während der Veranstaltung öfters zu hören – im positiven Sinn gemeint. Und ich kann diese Aussagen zu 100 Prozent bestätigen. Ich freue mich für Opel, dass sie hier den mutigen Schritt gegangen sind und im Stellantis-Konzern auch gehen durften, den Astra designmäßig vollkommen umzukrempeln. Wenn er sich so gut fährt, wie er aussieht und dann auch noch die Preise stimmen, dann könnte er ein Verkaufsschlager werden. Die Österreich-Preise stehen leider noch nicht fest. In Deutschland startet der neue Opel Astra jedenfalls ab 22.465 Euro. Ich freue mich auf die Testfahrten.

Maximal 5 Autos für den Vergleich möglich!
0 Fahrzeug(e) im Vergleich