fbpx

VERGLEICH: 2013 vs. 2020 Renault ZOE

Nach sechs langen Jahren auf dem Markt und einigen technischen Auffrischungen zwischendurch, kommt diesen Herbst endlich das eigentliche Facelift des Renault ZOE auf den Markt. Ein erster optischer Vergleich von autofilou.at!

So gut wird der neue Renault ZOE!

Dass sich auch ein modernes Fahrzeug nach Jahren noch sehen lassen kann, kommt in den seltensten Fällen vor. Mir geht es so beim Renault ZOE. Der Stromer der Franzosen ist seit sechs Jahren auf dem Markt und sieht immer noch alles andere als alt aus. Dennoch war es längst an der Zeit ihm ein frischen Aussehen zu verpassen, und die Technik gleich mit abzudaten – die Konkurrenz schläft schließlich nicht.

Neben den neuen Leuchteinheiten an Front und Heck – nun in Voll-LED-Ausführung – und dem frischen Stoßfänger, erfreut sich auch das Cockpit einer Überarbeitung.

2013 2020 Renault ZOE Vergleich Difference Comparison Änderungen Changes Neuerungen 2013 2020 Renault ZOE Vergleich Difference Comparison Änderungen Changes Neuerungen

Weil sich wohl die meisten Elektroautos immer noch über die Leistungsentfaltung des Motors verkaufen, wird auch der ZOE stärker. 135 PS anstelle der bisherigen maximal verfügbaren 108 PS beschleunigen den Kleinwagen nun erstmals in unter zehn Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Das maximale Drehmoment stieg um 20 Nm auf 245 Nm, die Höchstgeschwindigkeit um fünf auf nun 140 km/h.

Mit der Modernisierung erhält der ZOE auch ein neues Fahrprogramm. Der sogenannte B-Modus ermöglicht das Ein-Pedal-Fahren, wie wir es schon aus dem BMW i3 und Nissan LEAF kennen. Dabei ist die Rekuperationsverzögerung so groß, dass die eigentliche Bremse im Alltag nahezu unnötig wird.

2013 2020 Renault ZOE Vergleich Difference Comparison Änderungen Changes Neuerungen 2013 2020 Renault ZOE Vergleich Difference Comparison Änderungen Changes Neuerungen

Bis zu 390 Kilometer sollen mit dem 2020er Renault ZOE mit einer Akkuladung zurücklegbar sein – gemessen im realitätsnahen WLTP-Testzyklus. Möglich macht dies die neue 52 kWh fassende Batterie. Und weil mit größer werdender Batterie auch die Ladezeit steigt, versteht sich der neue ZOE endlich auch mit Gleichstrom-Ladestationen. Mit einer Leistung von bis zu 50 kW lässt er sich über den bekannten CCS-Stecker (Combined-Charging-System), wie er auch im BMW i3 und Tesla Model 3 zum Einsatz kommt, laden. Wechselstrom-Laden akzeptiert die Leistungselektronik bis 22 kW.

2013 2020 Renault ZOE Vergleich Difference Comparison Änderungen Changes Neuerungen 2013 2020 Renault ZOE Vergleich Difference Comparison Änderungen Changes Neuerungen

Hinzu kommen ein neu gestaltetes Cockpit mit großem 9,3 Zoll großen Touchscreen auf Basis des neuen, vernetzten Multimediasystems EASY LINK sowie neue Fahrassistenzsysteme. Hierzu zählen Notbremsassistent, Verkehrszeichenerkennung mit Geschwindigkeitswarner, Spurhalte-Warner und Spurhalte-Assistent. Des weiteren ein Fernlichtassistent sowie Toter-Winkel-Warner. Ein weiteres Novum ist die Auto-Hold-Funktion. Das System erlaubt es dem Fahrer, bei stehendem Fahrzeug den Fuß von der Bremse zu nehmen. Erstmals ist für den ZOE außerdem der Easy-Park-Assistent verfügbar.

2013 2020 Renault ZOE Vergleich Difference Comparison Änderungen Changes Neuerungen 2013 2020 Renault ZOE Vergleich Difference Comparison Änderungen Changes Neuerungen

Bestellbar ist der neue Renault ZOE ab Spätsommer. Die ersten Modelle werden im Herbst auf die Straßen rollen. Über die Preise wird noch geschwiegen. Bislang sind 4.800 ZOEs in Österreich unterwegs. Damit ist er das meistverkaufte Elektroauto hierzulande.